Freitag, 14.12.2018
Ermittler fahnden nach möglichen Komplizen von Attentäter
Nach Großfahndung
Der mutmaßliche Straßburger Attentäter ist tot und in der Elsass-Metropole nahe der deutschen Grenze versucht man, zur Normalität zurückzukehren. Offene Fragen gibt es aber dennoch: Handelte der Angreifer allein? Indessen stirbt ein weiteres Opfer.
Freitag, 14.12.2018
EU-Gipfel beschließt Reformpaket zum Schutz vor Finanzkrisen
EU-Gipfel in Brüssel
Die Finanzkrise vor gut zehn Jahren kostete Millionen Menschen den Job und brachte die Eurozone an den Rand des Zusammenbruchs. Damit so etwas nie wieder passiert, bringen die EU-Chefs nun erste Reformen auf den Weg.
Freitag, 14.12.2018
Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen
Ermittler
Ein Unbekannter greift drei Frauen in Nürnberg an und verletzt sie schwer - innerhalb weniger Stunden. Die Tatorte sind nicht weit voneinander entfernt. Der Täter ist auf der Flucht. Was war sein Motiv?
Freitag, 14.12.2018
Grünes Licht für dritte Geschlechtsoption «divers»
Geschlechtseinträge
Der Bundestag hat die Einführung einer dritten Geschlechtsoption beschlossen. Neben «männlich» und «weiblich» ist im Geburtenregister künftig auch die Option «divers» für intersexuelle Menschen möglich.

Freitag, 14.12.2018
Besserungen für Kitas kommen im neuen Jahr
Franziska Giffey
Im frühen Kindesalter werden wichtige Weichen für das Leben gestellt. Daher sollten auch die Kitas gut ausgestattet sein. Der Bund gibt Ländern und Kommunen dafür Geld - bis 2022. Wie geht es dann weiter?
Freitag, 14.12.2018
Länder stoppen Grundgesetzänderung
Das digitale Klassenzimmer
Die umstrittene Finanz-Unterstützung aus Berlin für mehr Computer in den Schulen liegt erstmal auf Eis. Der Bundesrat macht geschlossen Front gegen die Art der Großoperation - es geht ums Prinzipielle.
Freitag, 14.12.2018
Geht der UN-Klimagipfel in die Verlängerung?
Weltklimagipfel
Augenringe und Marathon-Verhandlungen gehören in der Klimadiplomatie dazu. Der UN-Gipfel in Kattowitz ist da keine Ausnahme. Am Stand der Verhandlungen haben Klimaschützer und Hilfsorganisationen viel auszusetzen.

Freitag, 14.12.2018
EU steht May beim Brexit bei
May und Juncker
Die EU will der britischen Regierungschefin bei der Ratifizierung des Austrittsvertrags helfen. Doch das könnte recht langwierig werden. Und wird es am Ende etwas nützen?
Freitag, 14.12.2018
Expertenjury wählt «Heißzeit» zum Wort des Jahres
Gekürt
Wörter des Jahres spiegeln wider, was die Menschen 2018 bewegt hat. Sei es der heiße Sommer, die Ausschreitungen in Chemnitz oder der Pflegenotstand. Innenminister Horst Seehofer schafft es (indirekt) mehrmals in die Liste.
Freitag, 14.12.2018
Baustellenfahrzeug kracht in Reisebus
Wrack des Reisebusses
Ein Baustellenfahrzeug rast in Bayern in einen Reisebus. 22 Menschen werden verletzt - vier davon schwer. Die Ursache ist noch völlig unklar.
Freitag, 14.12.2018
Entschädigungszahlungen für Opfer des Berliner Anschlags
Breitscheidplatz
Viele Tote und noch mehr verletzte Menschen hinterließ der Attentäter Amri vor zwei Jahren auf dem Berliner Weihnachtsmarkt. Die Hilfe nach dem Anschlag lief teilweise fehlerhaft. Inzwischen wurden aber zahlreiche Opfer und Angehörige umfangreich unterstützt.
Donnerstag, 13.12.2018
Mutmaßlicher Straßburger Attentäter Chérif Chekatt getötet
Spurensicherung
Schüsse am Abend in einem Straßburger Stadtviertel: Polizisten haben den mutmaßlichen Täter des Terroranschlags vom Dienstag ausfindig gemacht. Der 29 Jahre alte Chérif Chekatt stirbt in seiner Heimatstadt.
Donnerstag, 13.12.2018
EU will angeschlagener May helfen - aber nur mit Worten
EU-Gipfel in Brüssel
Nach dem gescheiterten Misstrauensvotum gegen die britische Premierministerin wird ihr in Brüssel die Hand ausgestreckt. Aber der Spielraum ist sehr begrenzt.
Donnerstag, 13.12.2018
Mindestens neun Tote nach Zugunglück in Ankara
Kollision
Schwerer Unfall am Stadtrand von Ankara: Ein Hochgeschwindigkeitszug kracht in eine Lokomotive. Unter den Toten ist auch ein Deutscher - ein Mitarbeiter der staatlichen Entwicklungshilfeorganisation GIZ. Stunden später sind drei Menschen in Haft.
Donnerstag, 13.12.2018
Amri soll mit Komplizen Sprengstoffanschlag geplant haben
Berlin-Attentäter Anis Amri
Im Dezember 2016 rast Anis Amri mit einem Lastwagen auf einen Berliner Weihnachtsmarkt. Vorher soll er mit zwei Islamisten aus Frankreich und Russland Pläne für einen Sprengstoffanschlag geschmiedet haben. Doch die wurden von der Polizei gestört.
Donnerstag, 13.12.2018
Arme Staaten ziehen bittere Klima-Bilanz: «Nichts erreicht»
Hilfeschrei
Die Erde erwärmt sich, Meeresspiegel steigen und bedrohen Staaten in ihrer Existenz. Seit einem Vierteljahrhundert suchen Klima-Diplomaten nach einer Lösung - ohne durchschlagenden Erfolg. Vor Ende der Klimakonferenz in Polen rechnen Betroffene mit Industriestaaten ab.
Donnerstag, 13.12.2018
Mehrere Tote und hoher Schaden: DWD zieht Unwetterbilanz
Sturmtief «Friederike»
Vor allem monatelange Dürre hat das Jahr 2018 geprägt. Doch immer wieder gab es auch Gewitter mit heftigem Regen, der teilweise ganze Dörfer unter Wasser setzte.
Donnerstag, 13.12.2018
Israelische Armee riegelt nach Anschlag Ramallah ab
Israelische Armee riegelt Ramallah ab
Nur wenige Tage nach einem blutigen Anschlag im Westjordanland kommt es erneut zu einer tödlichen Attacke eines Palästinensers auf Israelis. Die Armee schließt Kontrollpunkte um die Stadt Ramallah. Droht eine neue Welle der Gewalt?
Donnerstag, 13.12.2018
Korruptionsverdacht bei Reparatur der «Gorch Fock»
«Gorch Fock»
Sie war einmal der Stolz der Marine, ihr Image hat aber schwer gelitten: Die «Gorch Fock» wird nächsten Montag 60. Pünktlich zur Geburtstagsfeier gibt es wieder einmal beunruhigende Nachrichten.
Donnerstag, 13.12.2018
«Gute-Kita-Gesetz» auf der Kippe - Aufregung um Digitalpakt
Kita
Der Bundesrat entscheidet über große Gesetzespakete der Koalition. Bei einem Projekt stellen sich die Länder quer. Und hinter ein anderes Prestige-Vorhaben setzen sie ein großes Fragezeichen.
Donnerstag, 13.12.2018
Wegen Abtreibungskompromiss droht eine neue Koalitionskrise
Fachminister
Werbung für Abtreibungen bleibt verboten - aber die Informationen für Frauen, die ungewollt schwanger geworden sind, sollen verbessert werden. Der Regierungskompromiss stimmt CDU/CSU froh, in der SPD grummelt es gewaltig. Der Koalition droht hier eine neue Krise.