Lesermeinung

Wir freuen uns über jede Lesermeinung, unabhängig davon, ob sie uns als Mail, Briefpost oder Fax erreicht. Die Redaktion des Leser-Forums ist auch per Mail zu erreichen.
Es gilt allerdings, Regeln für Lesermeinungen/Leserbriefe zu beachten. 



20.02.2020
1

Ältere Bäume im Stadtforst erhalten


Annemarie Bauersfeld, Goslar, zum Artikel „Stürmische Zeiten halten Helfer in Atem“ (GZ vom 18. Februar 2020)


19.02.2020

Desolate Zustände bei der Postzustellung


Antje Bruns, Clausthal-Zellerfeld, über die Deutsche Post


19.02.2020
1

Unverständnis über Kontrollqualität


Daniela Oppermann, Lutter, zum Artikel „Tote Kühe: Frage nach der Verantwortung“ (GZ vom 19. Februar 2020)


19.02.2020

Dankbar über die frühe Förderung der Stiftung


Elvira Mund, Bad Harzburg, zum Artikel „Liethberg: Ende der Straßen-Diskussion“ (GZ vom 13. Februar 2020)


19.02.2020

Müll-Aufkommen zu reduzieren, ist nicht neu


Wolfgang Wangler, Bad Harzburg, zum Artikel „Mülltonnen-Größe nicht verhandelbar“ (GZ vom 14. Februar 2020)


18.02.2020

Gebühr drücken durch illegale Entsorgung


Dirk Grätz, Dörnten, zum Artikel „Mülltonnen-Größe“ nicht verhandelbar (GZ-vom 14. Februar 2020) und zu den entsprechenden Leserbriefen


17.02.2020

Berechtigte Sorge wegen hohem Tempo der Autos


Brigitte Heine, Bodensee, zum Artikel „‘Muss erst etwas Schlimmes passieren‘“ (GZ vom 30. Januar 2020)


17.02.2020

Jetzt schon zu viele illegale Entsorgungen


Horst Probst, Langelsheim-Wolfshagen, zum Artikel „Mülltonnen-Größe nicht verhandelbar“ (GZ vom 14. Februar 2020)


17.02.2020

Unflexible Tonnenzuordnung


Christine Picker, Clausthal-Zellerfeld, zum Artikel „Mülltonnen-Größe nicht verhandelbar“ (GZ vom 14. Februar 2020)


17.02.2020
1

Müllkosten: Preis nach Volumen berechnet


Brigitte Lippmann, Buntenbock, zum Artikel „Mülltonnen-Größe nicht verhandelbar“ (GZ vom 14. Februar 2020)


17.02.2020

Müllvermeidung nicht kategorisch ausbremsen


Katrin Kaufhold, Goslar, zum Artikel „Mülltonnen-Größe nicht verhandelbar“ (GZ vom 14. Februar 2020)


17.02.2020

Entwurf für Pfalzgarten wird überhöht


Heike Schmitten-Kösler, Goslar, zur Berichterstattung über die geplante Umgestaltung des Kaiserpfalzquartiers


17.02.2020

Durch Manipulation ist auch der Bund betroffen


Uwe Gottschling, Goslar, zur Berichterstattung über Entschädigungszahlungen von VW im Rahmen des Diesel-Betrus


14.02.2020
1

Abrechnen nach Zahl der Leerungen wäre gerecht


Helga und Kalle Siegel, Goslar, zum Artikel „Mülltonnen-Größe nicht verhandelbar“ (GZ vom 14. Februar 2020)


14.02.2020
1

Zwei Personen brauchen nicht die große Tonne


Andreas Vanselow, Goslar, zum Artikel „Mülltonnen-Größe nicht verhandelbar“ (GZ vom 14. Februar 2020)


14.02.2020
1

Äußerung verwundert: OB nicht verantwortlich


Rainer Müller, Goslar, zum Leserbrief von Paul-Georg Schaaf „Weniger Schickeria, mehr Hilfe für Betriebe“ (GZ vom 13. Februar 2020)


13.02.2020
1

Fachlicher Unsinn zu Waldgesellschaften


Dr. Edwin Kapaun, Goslar, zum Leserbrief von Werner Breyer „Derart geschädigter Wald ist kein Naturwald“ (GZ vom 11. Februar 2020)


13.02.2020

Das Land braucht eine klare Linie


Gerhard Quaiser, Goslar, zur Berichterstattung über den Rücktritt von Annegret Kramp-Karrenbauer als CDU-Vorsitzende


13.02.2020

Machtkämpfe und Postenschacherei


Wilhelm Röttger, Clausthal-Zellerfeld, zur Berichterstattung über die Wahl in Thüringen


13.02.2020

Hohe Erwartungen an den Biolandbau geweckt


Dr. Joachim Kreutzkam, Bad Harzburg, zum Beitrag „Einst belächelt, heute gefördert“ (GZ vom 8. Januar 2020)


13.02.2020

Verlogene Moral in der Politik aufbrechen


Harald Nießen, Goslar, zu: „Niedergang der Volkspartei“ (GZ vom 11. Februar 2020)


12.02.2020

Flirten nach links oder rechts einstellen


Rüdiger Trepka, St. Andreasberg, zur Berichterstattung über die Wahl in Thüringen


12.02.2020
1

CDU links einzuordnen, ist eine gewagte These


Lutz Giese, Goslar, zum Leserbrief von Peter Werner (GZ vom 12. Februar 2020)


12.02.2020
1

Minimalistischer Materialeinsatz


Christina Boosmann, Goslar, zum Artikel „Sabine fegt über Goslars Straßen“ (GZ vom 11. Februar 2020)


11.02.2020

Urgroßvater Brumby gründete Buchhandlung


Sibylle Melchert, Goslar, zum Artikel „Brumby schlägt das letzte Kapitel auf“ (GZ vom 6. Februar 2020)


11.02.2020

Waghalsige Brockenbesucher


Horst Fuchs, Wildemann, zur Berichterstattung über den Orkan „Sabine“


10.02.2020

Handys gefährden das Abendland durchaus


Pascal Lange, Goslar, zum Kommentar „Handys sind wie Hunde“ (GZ vom 10. Februar 2020)


10.02.2020

Schuldenbremse ist blanker Unsinn


Helmut Meer, Goslar, zum Artikel „Weil regt Änderung des Grundgesetzes an“ (GZ vom 8. Februar 2020)


10.02.2020
1

Bürgerlich-konservativ ist nach links gerückt


Peter Werner, Bad Harzburg, zur Berichterstattung über die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen


10.02.2020

Es werden sich nicht viel mehr Spender melden


Dr. Inge Linzmaier-Tarashti, Bad Harzburg zum Artikel „‘Wo der Tod dem Leben zur Hilfe eilt‘“ (GZ vom 5. Februar 2020)


  • Seite 1 / 70