Mittwoch, 21.06.2017

Hüttenfest in Oderbrück mit viel Live-Musik

Leserbrief
Kommentieren

Oderbrück. Seit Anfang des Jahres betreibt Timo Zacher die ehemalige Hütte am Achtermann in Oderbrück, die er schlicht „The Cabin“ nennt. Um bekannter zu werden, lädt er am Wochenende zu einem Hüttenfest mit viel Live-Musik ein.

Start ist am morgigen Freitag um 20 Uhr mit der dreiköpfigen Band Sofakante aus Braunschweig in der Hütte. Am Samstag beginnt das Programm bereits um 10 Uhr mit einem Vortrag der Nationalparkverwaltung. Dabei sollen auch die Probleme mit dem Borkenkäfer beleuchtet werden. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, Fragen an die Experten des Nationalparks zu stellen.

Kleinkünstler aktiv

Um 14 Uhr geht das Programm auf der kleinen Waldbühne des Cabins musikalisch weiter. Diverse Liedermacher stellen ihre Songs bis 17 Uhr vor. Dann betritt Bastian Ninary aus Braunschweig die Bühne, der mit Hip-Hop für Stimmung sorgen will. Big-Band-Sound liefert von 19 Uhr an die Gruppe „Der Meer“ ab. Hauptact des kleinen Festivals ist die Hamburger Glam-Metal-Band „Night-Laser“, die gegen 21 Uhr die Bühne betritt. Die vierköpfige Formation will den Besuchern so richtig einheizen.

Gegen Einbruch der Dunkelheit präsentieren zudem die Kleinkünstler „Die Randaleure“ aus Braunschweig eine Feuer-Poi-Show. Zum Ausklang legt dann DJ Beste 3000 in der Hütte von 23 Uhr an auf.

Der Sonntag klingt von 12 Uhr an mit dem Duo Jack Haunt im Waldgarten aus. Die beiden Künstler werden bis in den Abend hinein spielen.

Karten für dieses Fest gibt es im Vorverkauf unter der Rufnummer 01522/9566967 oder vor Ort in der Gaststätte „The Cabin“. Sie kosten pro Tag 5 Euro. Weiter gibt es auch Restkarten an der Abendkasse. Veranstalter Zacher weist darauf hin, dass die Karten aus Platzgründen begrenzt sind. me








Weitere Topthemen aus der Region:
  • Oberharz
    Die "Lady Gaga der Klassik" im GZ-Interview
    Mehr
  • Region
    Zwischen Himmel und Erde und Himmel und Hölle
    Mehr
  • Oberharz
    Landkreis hebt Abkochgebot für Trinkwasser in Clausthal-Zellerfeld auf
    Mehr
  • Goslar
    Ratssitzungen: Wunsch nach Live-Übertragung
    Mehr
  • Schladen
    Corona-Verdacht an drei Schulen im Landkreis Wolfenbüttel
    Mehr