Die Gartenpforten öffnen

 

Harz. Die Teilnehmerliste für den sechsten Tag der offenen Gartenpforte ist komplett. In diesem Jahr sind zehn Gartenbesitzer dem Aufruf der GZ gefolgt, ihre blühenden Paradiese Besuchern zugänglich zu machen.


Am Sonntag, 10. Juni, gibt es Gelegenheit zum Fachsimpeln und zu netten Gesprächen unter Gartenfreunden. Wie schon in den Vorjahren sind die Gärten, die präsentiert werden, sehr unterschiedlich. Gemüseanbau, Blumenmeer, Themengarten oder einfach nur Familienrefugium: Alles ist dabei, denn am Tag der offenen Gartenpforte geht es darum, die Vielfalt von Gärten in der Region zu zeigen.


Mancherorts gibt es Kaffee und Kuchen, damit die Gäste gestärkt ihre Reise fortsetzen können. Und manche Teilnehmer sammeln dem englischen Vorbild entsprechend (dort wurde 1927 dieser Aktionstag in Erinnerung an Königin Alexandra erstmals veranstaltet) Spenden für einen wohltätigen Zweck.

Die GZ koordiniert wie immer die Veranstaltung und stellt in der Zeitung ebenso wie auf www.goslarsche.de kostenfrei die Gärten kurz in Wort und Bild vor. Die Redaktion hat dazu noch eine Bitte an die Gartenbesucher: Den Wünschen der Gastgeber, was das Mitbringen von Haustieren und die Eignung der Gärten für bestimmte Personengruppen betrifft, sollte Folge geleistet werden, dann steht einem entspannten Gartenreisetag nichts im Weg.

 

 

Eine Karte zeigt alle Teilnehmer des diesjährigen Tages der offenen Gartenpforte mit Kurzbeschreibung und Adresse: