Mittwoch, 01.06.2016, 18:02 Uhr

Von wegen nur Kinderkram im Ferienpass

Ab diesem Jahr gibt es neben dem Programm für die jüngsten Schüler auch ein Extra-Angebot für alle über 14. (V.li.) Michael Helmbrecht (Design), Jens Müller, von der Sparkasse, Oberbürgermeister Oliver Junk, Martin Sänger und Sanja Schlicht von der Stadtjugendpflege stellen den Ferienpass vor. Foto: Klaeden

Goslar. Backen, Basteln und Spiele spielen: Das klingt nicht gerade nach Action für Jugendliche und junge Erwachsene. Der Ferienpass richtet sich meist an Schüler zwischen acht und 13 Jahren.

Damit ist dieses Jahr Schluss. Gestern wurde der Ferienpass und das neue Zusatzprogramm für Jugendliche ab 14 Jahren von Stadtjugendpfleger Martin Sänger in der Sparkasse Goslar/ Harz vorgestellt. Auch in diesem Jahr sponsort die Sparkasse den Druck des Ferienpasses.

Für Teenager stehen einige größere Fahrten auf dem Programm, zum Beispiel am 9. Juli zur You-Messe nach Berlin, der größten Jugendmesse in Deutschland. Außerdem wird es am 12. Juli eine Stadtfahrt nach Hamburg und am 18 Juli eine Shoppingtour nach Wolfsburg geben. Dieses Jahr wird am 21. Juli zum ersten Mal das angesagte Lasertag angeboten, was für Sängereindeutig zu den Hauptattraktionen gehört. Für alle FIFA-Begeisterten wird es am 19. Juli eine lange PS4-Nacht im Jugendzentrum B6 geben. Aber auch bereits etablierte Aktionen, die schon in den letzten Jahren gut bei den Jugendlichen ankamen, sind in diesem Jahr wieder mit dabei, wie zum Beispiel das Fluglager des LSV Goslar vom 16. bis zum31. Juli.

Oberbürgermeister Oliver Junk lobte die Jugendarbeit in Goslar, besonders das vielfältige Ferienprogramm. „Nirgendwo in Niedersachsen ist das Angebot für Jugendliche besser“, so Junk. Er freute sich vor allem über die vielen Partner und Unterstützer, die in den letzten Jahren immer mehr in das Ferienangebot investierten. Denn für die Älteren musste an neuen Ideen und umfangreicheren Angebote gearbeitet werden. Auch in diesem Jahr warten wieder 122 Aktionen auf die Teilnehmer. Besonders beliebt sind vor allem die zahlreichen Vergünstigungen, unter anderem für die Aquantic Schwimmbäder. Den Ferienpass gibt es ab sofort in den Grundschulen und den Jugendzentren sowie in den städtischen Bürgerbüros und Sparkassen zu kaufen.

Jungen und Mädchen ab14 Jahren können die Veranstaltungen auch ohne Ferienpass einfach unter ferienpass.goslar.de buchen.


Blog der Redaktion
Weitere Themen aus der Region