Mittwoch, 18.05.2016, 16:01 Uhr

Rollentausch von Mensch und Tier

In den Zoos gehören vor allem die Tiger und Löwen zu den Hauptattraktionen. Vor den großen Scheiben tummeln sich die Besucher und Kinder drücken sich die Nasen an den Scheiben platt.

Tierschützer fordern schon seit Längerem, die Wildtierhaltung in Zoos zu verbieten, so wie es bereits bei den Nachbarn, in den Niederlanden, Belgien und Dänemark der Fall ist.

Ein Zoo in China dreht das Ganze um und steckt die Menschen in Käfige. Wie bei einer waschechten Safari werden die Zoobesucher mit einem Truck durch die Anlage gefahren – in einem Käfig. Von dort aus können die Besucher die Tiere mit Fleischhäppchen füttern. Außerhalb des Käfigs sind ebenfalls Köder angebracht, um die Löwen anzulocken, sodass die Besucher sie hautnah erleben können. Aber auch dieser Umgang mit den Tieren ist nicht gerade das, was Tierschützer erreichen wollen.


Blog der Redaktion
Weitere Themen aus der Region