Freitag, 08.07.2016, 14:50 Uhr

Jung sein ist echt anstrengend

Eigentlich lagen wir schon auf der Couch, aber weil uns einfiel, dass wir jung sind und jetzt die beste Zeit unseres Lebens ist, rafften meine drei Freundinnen und ich uns auf – um feiern zugehen.

Hinterher suchten wir nach Argumenten, die diese Entscheidung irgendwie rechtfertigten: „Na ja, immerhin haben wir uns bewegt“ oder „Hey, ich hab ein Zwei-Euro-Stück auf dem Boden gefunden“. Tja, das waren dann auch die einzigen Fakten, die den Abend wenigstens annähernd aufwerteten.

Denn nachdem wir uns schweren Herzens von der gemütlichen Couch verabschiedet hatten, landeten wir in einer Dorfdisco, zwischen schlechten DJs, 16-Jährigen und Muttis, die noch einmal ihre Jugend nachholen wollten. Wenn ich mich umsah, kamen mir zwei Sätze in den Kopf: „Oh Gott, hoffentlich war ich damals nicht so.“ und „Oh Gott, hoffentlich werde ich niemals so sein.“ Zumal mir auch an diesem Abend wieder deutlich gezeigt wurde, dass das Motto „Plauze raus – es ist Sommer“ oft ernst genommen wird. Jung sein ist echt eine Herausforderung. Eure Caterina


Blog der Redaktion
Weitere Themen aus der Region