Montag, 19.07.2021, 15:12 Uhr
Update

GZ-Spendenaktion: Schon über 50.000 Euro

Rheinland-Pfalz, Bad Neuenahr-Ahrweiler: Trümmer liegen in der Gemeinde Schuld am Tag nach der Hochwasserkatastrophe. Starkregen führte zu extremen Überschwemmungen. Foto: Thomas Frey/dpa

Goslar. Die Spendenbereitschaft für Opfer der Hochwasserkatastrophe ist immens: Nach dem Aufruf am Samstag sind bis Montagmittag bereits über 30.000 Euro, nur wenige Stunden später schon 50.000 Euro, bei der GZ-Aktion zusammengekommen. Die Aktion läuft in Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband.

"Das ist wirklich beachtlich", erklärte heute DRK-Kreisgeschäftsführer Joachim Probst. Allein vier Einzelspenden über 1000 Euro sind bislang eingegangen, überdies etliche über 500 Euro. Enorme Wirkung zeigte zugleich der Aufruf der TSG Bad Harzburg als Ausrichter des Energie-Cups Harz. Verein, Teams und Zuschauer spendeten 1500 Euro, die die TSG am Sonntag an die GZ überreichte. Starke Leistung.

Wir danken allen Spenderinnen und Spendern herzlich und freuen uns über weitere Spenden, die wir gezielt und direkt für Projekte in den Katastrophengebieten überreichen möchten. Für Spenden über 200 Euro versendet das DRK automatisch Spendenbescheinigungen. 

Spendenkonto: Wer finanzielle Hilfe zum Wiederaufbau leisten will, kann Geld auf folgendes DRK-Spendenkonto überweisen: DE58259501300000042424. Stichwort: Hochwasserkatastrophe. jk


Weitere Themen aus der Region