Samstag, 17.07.2021, 14:17 Uhr

GZ-Spendenaktion: Nach wenigen Stunden schon 2500 Euro

Schuld aus der Luft

Ein erster Eindruck aus dem vom Hochwasser besonders stark betroffenen Ort Schuld bei Adenau. Foto: Christoph Reichwein/TNN/dpa

Die GZ-Hilfsaktion für Opfer der Hochwasserkatastrophe ist sehr gut angelaufen. Nach dem Aufruf in der GZ-Ausgabe von Samstag waren wenige Stunden später bereits 2500 Euro auf dem Spendenkonto des Deutschen Roten Kreuzes eingegangen. Die Aktion läuft in Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband Goslar. Wir bedanken uns schon mal herzlich bei allen, die bereits gespendet haben, und wünschen uns viele weitere Spender.

Wenige Stunden nach Auftakt der GZ-Spendenaktion meldete DRK-Geschäftsführer Joachim Probst am Mittag den erfreulichen ersten Zwischenstand. Das Spendengeld soll direkt und gezielt Menschen in einer der Katastrophenregionen zugute kommen. Das Gebiet soll in den kommenden Tagen ausgesucht werden. Die GZ wird darüber berichten und auch die spätere Übergabe der Spenden dokumentieren. Weitere Informationen finden Sie auch hier

Spendenkonto beim DRK

Wer finanzielle Hilfe zum Wiederaufbau leisten will, kann Geld auf folgendes DRK-Spendenkonto überweisen: DE58259501300000042424. Stichwort: Hochwasserkatastrophe.

Kinderhilfe:

Wer Kinder aus überfluteten Gebieten bei sich aufnehmen will, schreibt eine E-Mail an leser-forum@goslarsche-zeitung.de. fh


Blog der Redaktion
Weitere Themen aus der Region