Montag, 23.05.2016, 16:49 Uhr

Eine Woche ohne Süßigkeiten

Wer kann da schon widerstehen? Foto: Archiv

Schokolade zum Frühstück – das wäre auch ein guter Titel für meine Biografie. Einen Tag lang mal keine Süßigkeiten zu essen ist alles andere als leicht für mich. Da kam eine Wette genau richtig.

Wenn ich tatsächlich mal vorhabe, weniger zu naschen, dann vergesse ich es und es fällt mir erst wieder ein, wenn ich schon die halbe Tafel Schokolade vernichtet habe.

Einem Freund geht es da ähnlich. Nachdem wir uns über unsere vielen Zuckersünden der vergangenen Tage unterhielten, beschlossen wir, eine Wette abzuschließen: Eine Woche lang keine Süßigkeiten essen und wer verliert, der muss dem anderen etwas kochen. Tatsächlich haben wir beide durchgehalten. Wenn mich die Lust auf etwas Süßes packte, versuchte ich mich mit Mandeln darüber hinwegzutrösten, dass ihnen der Schokomantel fehlt. Weil ich so tapfer war, gönnte ich mir direkt nach der überstandenen Woche erst mal mein Lieblingseis, was mir eindeutig den Tag versüßte. Jetzt heißt es aber wieder eine Woche abwarten. Das verlangt natürlich ein bisschen Disziplin, aber Süßes wird einfach noch viel besser, wenn es nicht alltäglich ist. Aber länger als eine Woche ohne Naschereien auszuhalten, das ist dann doch übertrieben. Eure Caterina


Blog der Redaktion
Weitere Themen aus der Region