Sonntag, 12.01.2020

Polizei geht mit Großkontrollen gegen Einbrecher vor

Leserbrief

Mit Großkontrollen setzt die Polizeiinspektion Goslar auch im neuen Jahr ihren Kampf gegen Eigentumskriminalität und der Tageswohnungseinbrüche fort. Massiv vertreten waren die Beamten am Freitag an der B82 in Fahrtrichtung A7.

Die Zufahrt zum Klostergut Riechenberg diente sozusagen als "Auffangbecken" für herausgewunkene Fahrzeugführer. Das Hauptaugenmerk lag dabei nach Angaben der Polizei auch darauf, Erkenntnisse über Reiserouten und Tätergruppierungen zu gewinnen. Außerdem wird den Großkontrollen eine präventive Wirkung zugeschrieben.

"Beifang" geht ins Netz

Neben der Abschreckung möglicher Einbrecher geht der Polizei bei diesen Kontrollen stets auch salopp gesagt "Beifang" ins Netz. So fuhr laut Polizei am Freitag gegen 15.40 Uhr ein VW Golf mit HZ-Kennzeichen in die Kontrollstelle. Der 32-jährige Fahrzeugführer aus Thale stand unter dem Einfluss von Cannabis und Amphetaminen. Zudem wurden bei der Durchsuchung seines Fahrzeugs mit Rauschgiftspürhund eine Tasche mit Marihuana und Amphetaminen aufgefunden. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und entsprechende Verfahren eingeleitet.

Weiterhin wurden gegen mehrere Personen Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz und das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Außerdem war ein 23-jähriger Kosovare ohne Fahrerlaubnis mit seinem Pkw unterwegs.

Unvermeidliche Behinderungen

Die Großkontrolle führte zwangsläufig zu Verkehrsbehinderungen, die Polizei bittet in einer Pressemitteilung betroffene Verkehrsteilnehmer für eventuelle zeitliche Verzögerungen um Verständnis. In jedem Fall aber würden im weiteren Verlauf des Jahres weitere solcher Kontrollen vorgenommen. red









Weitere Topthemen aus der Region:
  • Region
    Konstantin Kuhle im GZ-Interview: Mehr Wachstum, weniger Krisen-Romantik
    Mehr
  • Oberharz
    Harzer Forstleute beklagen zunehmenden Vandalismus im Wald
    Mehr
  • Bad Harzburg
    Feuerwehr löscht Brand in Restaurantküche
    Mehr
  • Oberharz
    Schleuserbande: Oberharz kein Tatort
    Mehr
  • Schladen
    Städtebauförderung: Konzept für Hornburg wird fortgeschrieben
    Mehr