Mittwoch, 13.09.2017

Offene Türen im Rehazentrum Oberharz

Leserbrief
Kommentieren

Clausthal-Zellerfeld. Im Rahmen des Reha-Tages am 23. September finden bundesweit Aktionen statt, so auch im Rehazentrum Oberharz am Schwarzenbacher Teich. Dort wird am Samstag, 23. September, in der Zeit von 10 bis 15 Uhr ein Tag der offenen Tür angeboten.

Dabei können sich Interessierte ein Bild von der Einrichtung und deren Therapie-Angebot machen. Die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover, Träger des Rehazentrums Oberharz, erwartet die Besucher mit einem Informationsstand, an dem viele Fragen rund um die Reha von einem Mitarbeiter beantwortet werden.

Ernährungsberatung

Neben Führungen durch Klinik und Park gibt es Informationen von der Ernährungsberatung, dem Pflegedienst, der Physikalischen Abteilung sowie dem Sozial- und dem Schreibdienst. Vorträge gewähren Einblicke in die tägliche Arbeit der Klinik. Auf dem Außengelände am Schwarzenbacher Teich wird für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Außerdem gibt es Angebote für Kinder.

„Reha vor Pflege“ lautet das Motto des Tages. Schirmherr ist der Patientenbeauftragte der Bundesregierung Karl-Josef Laumann. Er betont in seinem Grußwort, dass der Grundsatz zwar bereits lange in der Pflegeversicherung verankert sei, doch dass es zunehmend wichtiger werde, diesen auch mit Leben zu füllen. Er sieht einen steigenden Bedarf an Präventions- und Reha-Leistungen in der Gesellschaft.

Vielfalt aufzeigen

Bundesweit stellen sich Einrichtungen im Rahmen des jährlich ausgerichteten Deutschen Reha-Tags vor. Sie zeigen, was Rehabilitation bewirkt und welche Vielfalt sie aufweist. Den Deutschen Reha-Tag gibt es seit 2004. Jahr für Jahr nehmen immer mehr Einrichtungen daran teil. Auf den Veranstaltungen stellen sich Akteure der Rehabilitation vor und sorgen für ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm.

Nähere Informationen gibt es auf der Homepage www.rehazentrum-oberharz.de. red



Weitere Topthemen aus der Region:
  • Goslar
    Eine Info-Flut zum Reformationsjubiläum
    Mehr
  • WK52
    Briefwahl: Stadt bleibt trotz Panne gelassen
    Mehr
  • WK52
    Hilfe für die Bundeswehr
    Mehr
  • WK52
    Wählen Sie am Sonntag die sechs Richtigen
    Mehr
  • Archiv
    Im Theresienhof werden zwei Häuser abgerissen
    Mehr
  • Archiv
    Barmer schließt ihre Akademie
    Mehr
  • Goslar
    Briefwahl: Stadt bleibt trotz Panne gelassen
    Mehr
  • WK13
    Ein Pastor als Herausforderer
    Mehr
  • WK13
    „Dem Bürger wieder mehr zutrauen“
    Mehr
  • Archiv
    MTV Bettingerode holt zwei Unentschieden
    Mehr