Montag, 23.11.2015

Schlaf wird überbewertet

Leserbrief

Hunde sind toll. Wirklich. Ich liebe Hunde, besonders unseren Goldenretriever Louis. Er ist etwas ganz Besonderes, manchmal ein bisschen zu besonders. Eines seiner größten Hobbys ist Fliegenjagen.

Da ich ein Frischluft-Fanatiker bin und gerne auch sehe, wo ich hintrete, hatte ich das Fenster auf und natürlich das Licht an. Ehe ich mich versah, hatte ich auch schon zur großen Freude des plüschigen Fliegen-Headhunters zwei Fliegen in der Wohnung, die vermutlich zu den Letzten in diesem Jahr gehörten.

Klar, jetzt denken sich die meisten: ist doch kein Problem, bei einem Hund, dessen Leibgericht die Fliege ist. Nur leider, gibt es da einen kleinen Haken. Unser Louis ist nicht gerade graziös und bedacht, was seine Bewegungsmechanismen angeht. Das heißt, er fällt öfter mal hin oder läuft gegen Straßenlaternen. Ein kluger Hund.

Um zwei Uhr nachts hatte er die Fliege also immer noch nicht gefangen. Das wusste ich, weil er bei dem Versuch, auf die Fensterbank zu klettern, diese mit einem lauten Poltern abräumte. Nachdem er das kleine Insekt die halbe Nacht durch die Wohnung gejagt hatte, beschloss ich, ihm zu helfen. Um vier Uhr morgens hatten wir das Tier dann gemeinsam zur Strecke gebracht. Schlaf war da nebensächlich. Eure Caterina









Weitere Topthemen aus der Region:
  • Langelsheim
    Käufer stehen Schlange fürs Stadtfeld III
    Mehr
  • Region
    Gute Verbindungen ins Mittelgebirge
    Mehr
  • Region
    Umwelthilfe Goslar zieht mit einem Buch Bilanz
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Boxer Jan Camp erfüllt sich einen Kindheitstraum
    Mehr
  • Region
    CDU-Jubelfeier: Amt prüft möglichen Corona-Verstoß bei Wahlparty
    Mehr