Montag, 04.11.2019

Hornburg begeht den 1025. Geburtstag

Leserbrief
Kommentieren

Hornburg. Für die Stadt Hornburg jährt sich deren urkundliche Ersterwähnung zum 1025. Mal: Kaiser Otto III. hatte in einer Urkunde die Stadt am 23. November 994 erstmals erwähnt. Dieses Dokument ist der erste Beleg für die Existenz der kleinen Hopfen- und Fachwerkstadt im Nördlichen Harzvorland und soll im Jubiläumsmonat November mit zahlreichen Aktionen gewürdigt werden.

Beginn und Höhepunkt zugleich stellt der Lichtbildervortrag von Henning Meyer im Heimatmuseum Hornburg dar. Aus einem rund 2000 Bilder zählenden Archiv mit Ereignissen vom Ende des 18. Jahrhunderts bis in die heutige Zeit präsentiert Henning Meyer am Sonntag, 10. und Samstag, 16. November, um jeweils 14 Uhr Vergangenheit und Gegenwart unter dem Titel „994 - 2019, 1025 Jahre Hornburg“ für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Der Eintritt dazu ist frei. Gegen eine kleine Spende für das Museum sind Besucher zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Karten für die Vorträge sind im Heimatmuseum Hornburg zu den bekannten Öffnungszeiten erhältlich.

Lebensmittel mit Hopfen

Ein weiterer Höhepunkt wird der Vortrag „Hornburg im Jahre 994“ am Sonntag, 17. November, sein. Der Historiker Dr. Thomas Dahms spricht dazu um 17 Uhr in Reinhards Pension, Vorwerk 1, in Hornburg. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen nimmt das Amt für Tourismus in Hornburg zu den Geschäftszeiten entgegen. Auch die Hornburger Gewerbetreibenden und andere örtliche Institutionen versprechen interessante Aktionen und Beiträge zum Stadtjubiläum. So wird es im Café „Zuckerblume“ am Markt eine eigens dafür kreierte Jubiläumstorte geben, in der benachbarten Fleischerei Bötel eine Hopfenwurst und in der Bäckerei Isensee ein Hopfenbrot.

Der Hornburger Kindergarten wird sich mit Bastelarbeiten zum Thema präsentieren und die „jungen und kleinen“ Bürgerinnen und Bürger der Stadt mit dem 1025.Stadtgeburtstag vertraut machen.

Chronik und Stadtplan

Die Stadtbücherei im Knick bereitet einen Filmbeitrag aus historischem Material vor, der am Freitag, 29.November, um 18 Uhr in der Stadtbücherei zu sehen sein wird. Anmeldungen für diese Veranstaltung werden unter Telefon (05334) 2395 sowie im Amt für Tourismus entgegen genommen. Passend zum Geburtstag gibt das Amt für Tourismus ein Jubiläumspaket, bestehend aus der Chronik von Dr. Eberhard Segner und einem alten, dreidimensionalen Stadtplan auf Büttenpapier, heraus. Der Preis dafür beträgt 5 Euro. red









Weitere Topthemen aus der Region:
  • Bad Harzburg
    Ein kulinarischer Querschnitt durch die Kulturen
    Mehr
  • Braunlage
    Jetzt rollt der kostenlose Skibus
    Mehr
  • Oberharz
    Rat stoppt weiterhin Gewinnausschüttung
    Mehr
  • Oberharz
    Baubetriebshof bearbeitet Bäume
    Mehr
  • Schladen
    CDU beschenkt 242 Grotjahner
    Mehr