Freitag, 20.09.2019

Verdächtige festgenommen: Polizei vermeldet Ermittlungserfolg aus dem August

Leserbrief
Kommentieren

Bad Harzburg. Die Polizei meldet im Einvernehmen mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig einen Ermittlungserfolg aus dem August, der mit Festnahmen einhergeht –und womit ein Raubüberfall aus dem Februar aufgeklärt sein dürfte.

Damals, am 8. Februar, waren laut Polizei fünf Personen in eine Wohnung in der Dr.-Heinrich-Jasper-Straße eingedrungen. Sie bedrohten einen 20-Jährigen mit einem Messer und einer Schusswaffe und stahlen diverse elektronische Medien. Anschließend, so heißt es weiter, seien sie unerkannt geflohen.

Akribische Arbeit

Experten des 2. Fachkommissariats des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Goslar hätten die Ermittlungen geführt und sie seien durch akribische Arbeit sowie die insgesamt professionell durchgeführten Maßnahmen Schritt für Schritt ihrem Ziel nähergekommen, so Polizei-Sprecher Rainer Siemers.

Am Ende habe man vier der Täter ermitteln können. Gegen sie – es handele sich um einen 19- und 21-Jährigen aus Moers/Nordrhein-Westfalen sowie einen 20- und einen 23-Jährigen aus Lauterbach/Hessen – habe die Staatsanwaltschaft Braunschweig Durchsuchungsbeschlüsse und Haftbefehle beantragt, und das Amtsgericht Braunschweig habe beides auch erlassen.

In einem gemeinschaftlich geplanten Einsatz der für die jeweiligen Wohnorte zuständigen Polizeidienststellen wurden diese Maßnahmen laut Siemers Anfang August 2019 durch Spezialkräfte in Moers und Lauterbach umgesetzt. Die vier Tatverdächtigen seien festgenommen und in verschiedenen Justizvollzugsanstalten untergebracht worden. Im Rahmen von Haftprüfungen seien die Haftbefehle zwischenzeitlich gegen Auflagen außer Kraft gesetzt.

Späte Lobeshymne

„Dieser bemerkenswerte Ermittlungserfolg ist das Ergebnis der ausgesprochen guten und engagierten Zusammenarbeit aller beteiligten Polizeidienststellen und Justizbehörden“, lobt der Polizeisprecher. Warum das dann erst mehr als sechs Wochen später öffentlich gemacht wird, steht in seinem Bericht nicht. Weder die Polizei-Pressestelle noch die Pressestelle der Staatsanwaltschaft waren gestern zu erreichen, um die Verzögerung zu erklären.hos








Weitere Topthemen aus der Region:
  • Goslar
    Grippe-Impfung ohne Termin
    Mehr
  • Region
    Illegal übernachtet und in Jagd geraten
    Mehr
  • Goslar
    Fünf Jahre Ehrenamtskarte im Landkreis
    Mehr
  • Oberharz
    Hunderte Erstsemester legen an der TU Clausthal los
    Mehr
  • Region
    Bergsteiger sichern Wand bei Romkerhall
    Mehr