Donnerstag, 18.04.2019

Nach Randale: Mann landet in der Klinik

Leserbrief
Kommentieren

Bad Harzburg. Mit einem besonders renitenten Zeitgenossen hatte die Polizei am Mittwochnachmittag zu tun. Wie die Beamten berichten, wurden sie in die Herzog-Julius-Straße gerufen, weil dort ein Mann versucht habe, gewaltsam in eine Wohnung einzudringen. Noch auf der Fahrt zum Einsatzort entdeckten sie ihn in der Nähe der Wohnung. Laut Polizeibericht war der 30-Jährige bereits „polizeibekannt“.

Noch bevor die Beamten aus dem Streifenwagen aussteigen konnten, wurde der Mann aggressiv: „Er schlug auf das Dach des Wagens ein und riss die Fahrertür auf“, so die Polizei. Als die Ordnungshüter ausgestiegen waren, beruhigte ihn das wenig. Im Gegenteil. Er habe sich einer Fixierung widersetzt, um sich getreten und einen 42-jährigen Polizeibeamten im Gesicht verletzt.

Mann unter Kontrolle gebracht

Irgendwann bekamen die Polizeibeamten den Mann unter Kontrolle und brachten ihn nach Goslar auf die Polizeiinspektion, um eine Blutprobe entnehmen zu lassen. Anschließend kam er nach einer ersten Untersuchung in eine psychiatrische Klinik.

Es stellte sich zudem heraus, dass der 30-jährige Mann zuvor einen weiteren Pkw beschädigt und eine Autofahrerin angehalten hatte, weil er in ihr Fahrzeug einsteigen wollte. Das gelang ihm aber nicht.








Weitere Topthemen aus der Region:
  • Bad Harzburg
    Da weiß man, was man hat...
    Mehr
  • Region
    Rasenmäher rasen, aber mähen nicht
    Mehr
  • Region
    Nach Explosion: 670 Menschen ausquartiert
    Mehr
  • Region
    Tausend Besucher kommen zum Tanner Kuhball
    Mehr
  • Region
    CDU liegt vorn, der Wahlsieg geht an die Grünen
    Mehr