Mittwoch, 30.09.2020

Bahnübergang in Bündheim in den Ferien voll gesperrt

Leserbrief
Kommentieren

Bündheim. Wer in den Herbstferien die Radau und damit auch die Bahnlinie in der Westeröder Straße in Bündheim queren möchte, der muss eine Umleitung in Kauf nehmen.

Zwischen Freitag, 9., und Montag, 26. Oktober, finden am Bahnübergang Bauarbeiten statt. Die Verbindung zwischen Bündheim und Westerode wird an dieser Stelle zwischen dem 16. und 19. Oktober voll gesperrt – für Autos, wie für Fußgänger, teilt die Stadt Bad Harzburg mit. Eine Umleitung führt in dieser Zeit über die Breite Straße beziehungsweise die Straße Am Zauberberg. Auch der Bahnverkehr ist teilbetroffen. Für einige Verbindungen soll ein Schienenersatzverkehr eingereicht werden.

Grund für die Sperrung sind von der Deutschen Bahn durchgeführte Arbeiten unter anderem an Schienen Straßenbelag. Die seien bereits seit Längerem geplant gewesen, erst jetzt habe man sich mit der Bahn jedoch abschließend über die von der Stadt gegebenen Vorgaben einigen können, erklärt Olivera Tischmeyer-Vujicic vom städtischen Ordnungsamt. So seien die Bauarbeiten beispielsweise extra in die Herbstferien gelegt worden, um den Schulverkehr nicht zu belasten. Letztendlich hätte man sich dazu entschieden, da die Bauarbeiten sonst laut Bahn längere Zeit als die veranschlagten zwei Wochen in Anspruch genommen hätten. „Wir wollen das aber so schnell wie möglich erledigt haben“, betont Tischmeyer-Vujicic und bittet Anwohner und Bürger im Namen der Stadt um Verständnis für die Einschränkungen. exe









Weitere Topthemen aus der Region:
  • Lokal-Sport
    Kampf um die Tabellenspitze ist entbrannt
    Mehr
  • Oberharz
    Frustration über Stadtwerke wächst in der Bevölkerung
    Mehr
  • Oberharz
    Neuer Ort der Begegnung in Bad Grund eröffnet
    Mehr
  • Oberharz
    Eine Reise durch die Klangwelten
    Mehr
  • Goslar
    „Einem Menschen sieht man wenig ähnlich“
    Mehr