Montag, 05.04.2021, 14:00 Uhr

Eine kurze Auszeit von der Corona-Realität

Corona, Lockdown, Verbote und Einschränkungen – wer all das nicht mehr hören kann, dem hilft es vielleicht, sich in eine andere Welt zu träumen. Nicht zufällig haben Fantasy-Bücher gegenwärtig wieder Hochkonjunktur. Neu erschaffene Kontinente, unglaubliche Wesen und mutige Helden lassen uns Probleme und den Alltag daheim kurz vergessen. Eine Meisterin im Erschaffen solcher wundersamer (coronafreien) Welten ist die deutsche Regisseurin und Autorin Julia Dippel.

Der Auftakt-Band ihrer „Izara“-Reihe erschien zwar bereits 2017. „Das ewige Feuer“ ist aber nach wie vor ein echtes Juwel und jedem zu empfehlen, der entweder (aus Verzweiflung) neu ins Fantasy-Genre einsteigen will, oder als treuer Fan nach einem lohnenswerten „Klassiker“ sucht. Nicht ohne Grund bekam Julia Dippel 2018 für dieses Werk den „Deutschen Phantastik Preis“.

Wer an der Buchreihe Gefallen findet, kann sich gleich noch aktuellen Nachschub holen: Erst kürzlich ist mit „Belial“ der fünfte und finale Roman der beliebten „Izara“-Reihe erschienen. Der Lesestoff dürfte einem damit selbst im Lockdown nicht allzu schnell ausgehen.

In unerklärlichen Welten

In der „Izara“-Reihe ist Lesevergnügen garantiert. Dippel schreibt unterhaltsam, frech, wortgewandt, vielschichtig. Da wird der Held auch mal zum Trottel, der Teufel zum (gutaussehenden) Schutzengel, und wer in der Geschichte alles unter einer Decke steckt, das gilt es herauszufinden.

Ganz zu Beginn denkt Ari noch, ihr kaputtes Auto und die versnobten Mitschüler wären ihre größten Probleme. Bis plötzlich blutrünstige Dämonen auftauchen, die sie töten wollen. Irgendwas scheint der ganze Spuk mit ihrem Vater zu tun zu haben, den Ari seit Jahren nicht gesehen hat.

Eine ungeahnte Welt mit eigenen Gesetzen und Strukturen tut sich ihr auf – eine Welt, in der sie irgendwie überleben muss. Zum Glück hat sie den hübschen Lucian an ihrer Seite.

Obwohl der ebenfalls zu diesem Dämonen-Pack gehört und irgendwas im Schilde führt.

„Izara - Das ewige Feuer (Band 1)“ von Julia Dippel, 540 Seiten, ab 13 Jahre, Thienemann Verlag, 16 Euro (Hardcover).


Blog der Redaktion
Weitere Themen aus der Region