Freitag, 27.08.2021, 17:35 Uhr

Begleiter durch die Jugendzeit

65 Jahre "Bravo"

Ausgaben der Bravo mit Marilyn Monroe (l-r), Elvis Presley, Eminem und Michael Jackson auf dem Titel. Foto: Matthias Balk/dpa

Jessica Graul

Tizia Brenner

Alex Schneider

Kerstin Schwanke

Die „Bravo“ ist auch heute noch sehr präsent in den Köpfen der Leute. Am meisten wird sich bei der Marke „Bravo“ an die Foto-Lovestory und die Dr.-Sommer-Seiten erinnert. Egal welche Altersklasse, diese beiden Themen werden immer mit dem Teeniemagazin in Verbindung gebracht.

Für die 36-jährige Jessica Graul war die „Bravo“ ein fester Bestandteil ihrer Jugend. Durch die Dr.- Sommer-Seiten konnte man Dinge erfahren, die man sich vielleicht nicht getraut hat, seine Freunde oder Eltern zu fragen. Für Jessica ist das der beste Weg der jugendlichen Aufklärung.

Aber gerne denkt sie auch an die riesigen Poster zurück. „Dank der vielen Poster brauchte ich quasi keine Tapete mehr an meinen Wänden“, sagt Jessica Graul. Auf dem Dachboden ihres Elternhauses finden sich noch alte Schätze in Form von gesammelten Bravoausgaben.

Foto-Lovestorys war ein Muss

Auch die 40-jährige Kerstin Schwanke schwärmt von den Foto-Lovestorys. Für sie ein absolutes Muss beim Lesen jeder „Bravo“. Als Teenager hat sie sich jeden Samstag eine Ausgabe besorgt und am liebsten nach dem nächsten Starschnitt von Robbie Williams gesucht. Ihre 16-jährige Tochter hat allerdings relativ wenig Bezug zu dem Jugendmagazin. Sie kennt die „Bravo“ nur durch Zufall.

Wenn die Zeitung mal irgendwo rumliegt, wird gerne durchgeblättert, aber selbst kaufen, oder gar gespannt auf die nächste Ausgabe warten? Fehlanzeige.

Der 25-jährige Alex Schneider und die 20-jährige Marie Braun kennen die „Bravo“ nur flüchtig und haben sie nur selten gelesen. Daher schwelgen sie nicht so euphorisch in Erinnerungen wie die ältere Generation. Die 19-jährige Tizia Brenner hat bei dem Schlagwort „Bravo“ sofort Jugendliche, Dr. Sommer und das bunte Cover des Magazins vor Augen. Doch auch sie hat nur wenig Erfahrung mit der Jugendzeitschrift gemacht.


Weitere Themen aus der Region