Montag, 12.02.2018

Viele „Señoritas“ in der Nachtschicht

Leserbrief

Goslar. Auch wenn Pietro Lombardis Auftritt in der Nachtschicht erst gegen Mitternacht begann, stürmten schon zur Eröffnung um 22 Uhr mehrere Hundert Gäste in die Diskothek. Vor allem weibliche Fans fieberten dem Auftritt des Sängers ungeduldig entgegen. Vereinzelt ließen sich aber auch einige Männer blicken.

In den Charts vertreten

Auch wenn Pietro neben der Musik noch andere Wege einschlägt, wie seine Auftritte in diversen Dokusoaps und nun seine erste Buchveröffentlichung „Heldenpapa im Krümelchaos“, bei den Fans dürfte er primär für seine Lieder bekannt sein. Seitdem der Halbitaliener vor sieben Jahren die Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ gewonnen hat, war er immer mal wieder in den Charts vertreten.

Aktuell wird den meisten Radiohörern die in Zusammenarbeit mit Kay One produzierte Single „Señorita“ geläufig sein, die vergangenen Sommer in den deutschen Charts ziemlich erfolgreich war. Von den großen Bühnen Deutschlands verschlug es Pietro Lombardi am Freitagabend in die Kaiserstadt. Seine Goslarer Fans, aber auch alle anderen, ließ der 25-Jährige in einem Instagram-Live-Stream an den Vorbereitungen vor seinem Auftritt teilhaben. In seinem Hotelzimmer stärkte er sich noch einmal ordentlich mit Pommes, bis es für ihn in die Nachtschicht ging

30-minütiger Auftritt

Schon lange vor seinem Auftritt versammelten sich alle Zuschauer vor der Bühne. Wie die Nachtschicht berichtet, waren es insgesamt mehr als 1000 Besucher. Auch wenn Pietros Sohn Alessio nicht mit dabei war, hatte er ihn trotzdem nah bei seinem Herzen. Der Sänger trug nämlich einen Pullover mit einem roten Herz und einem „A“ auf der Brust.

Die Fans, die teils von weiter weg angereist waren, freuten sich nicht nur auf den Live-Auftritt des Sängers. Nach seiner etwa 30-minütigen Gesangseinlage nahm sich Pietro auch noch Zeit für eine Autogrammstunde und ein „Meet and Greet“.







Weitere Topthemen aus der Region:
  • Archiv
    Traditionsverein:Fünf Frauen dazugewonnen
    Mehr
  • Archiv
    Neue Feuerwache entsteht am alten Ort
    Mehr
  • Goslar
    Feuerwehr löscht Brand im Lager
    Mehr
  • Braunlage
    Nun gilt es, den Frieden zu erhalten
    Mehr
  • Region Harz
    Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt
    Mehr