Donnerstag, 10.12.2020

Tom Gauld nimmt Welt der Wissenschaft aufs Korn

Leserbrief
Kommentieren

Tom Gauld ist einer der bekanntesten Karikaturisten Großbritanniens. Seine Zeichnungen erscheinen regelmäßig im Guardian. Die Naturwissenschaften sind eines seiner Lieblingsthemen.

Für sein Buch „Abteilung für irre Theorien“ hat Gauld 150 entsprechende Cartoons ausgesucht. Für jede Seite einen. Gemeinsam erzählen sie immer wieder wunderbare, komische Geschichten – die man manchmal wegen der vielen Hintersinnigkeiten darin nicht gleich versteht, einen trotzdem aber dann doch zum Schmunzeln bringen.

Gauld verarbeitet auch berühmte Titel oder Gegenstände. So wird bei ihm etwa die beliebte Kindergeschichte „Raupe Nimmersatt“ von Eric Carle zu einer Bakterie. Das Buch heißt dann „Die kleine Strepto Nimmersatt“. Ein Schweizer Taschenmesser wird zum „Subatomaren Taschenmesser“, es gibt einen „Smartspoon“ und Unsichtbarkeits-Pillen. Mary Poppins bekommt bei Gauld einen dicken GPS-Sender verpasst – zur unauffälligen Überwachung.

Insgesamt ein Buch zum Nachdenken und Lachen.

„Abteilung für irre Theorien“ von Tom Gauld, Edition Moderne, 160 Seiten, 19,80 Euro.









Weitere Topthemen aus der Region:
  • Archiv
    Durch Zufall zum Amt gekommen
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Lorenz Brennecke: Vom Torhüter zum Torjäger
    Mehr
  • Bad Harzburg
    Seniorenheim Waldhöhe: Baustart im Frühsommer?
    Mehr
  • Region
    OP, FFP, P95? - Was Sie zur neuen Maskenpflicht wissen müssen
    Mehr
  • Bad Harzburg
    Im St.-Andreas-Gemeindehaus in Bündheim wird der Hochwasserschaden behoben
    Mehr