Freitag, 08.01.2021

Terminator trifft auf Highlander und Lara Croft

Leserbrief

Der Klang der Trommeln dröhnte in ihren Ohren und der Gesang der Menge wurde immer lauter und wilder. „RA-KA! RA-KA! RA-KA!“ Durch die Bannformel des Hohepriesters versank das Mädchen in eine Art Trance. Ihre Seele schien sich von ihrem Körper zu lösen und aufwärtszuschweben, sodass sie wie aus großer Höhe verfolgte, wie der mit einem Jaguarschädel maskierte Priester mit dem Jadedolch ausholte, der immer noch vom Blut ihres Freundes triefte.

Jetzt, ein paar tausend Jahre später, soll genau dieser Dolch erneut Blut schmecken – Gennas Blut. Sie glaubt zunächst an einen Raubüberfall, als ihr spätabends auf dem Nachhauseweg ein paar Gestalten auflauern. Doch die Bande will keineswegs ihr Geld, sondern ihre Seele!

Zum Glück riskiert ein fremder, junger Mann sein eigenes Leben, um ihres zu retten. Doch die Seelenjäger sind hinter ihr her und werden keine Ruhe geben. Denn Genna ist eine Wiedergeborene aus den Anfängen der Menschheit. Ihre Seele gibt es schon seit Jahrtausenden – genau wie die ihres Beschützers Phoenix. Zusammen lebten sie bereits als Omitl-Krieger im Dschungel Mittelamerikas, als Samurai in Japan, als Seeleute an Bord einer spanischen Galone und noch einiges mehr.

Indem sie uralte Seelen wie Gennas vernichten, wollen die Seelenfänger das Licht der Menschheit auslöschen. Eine abenteuerliche Verfolgungsjagd quer durch England, aber auch durch vergangene Zeiten und andere Leben beginnt. Genna entwickelt sich im Laufe der Geschichte vom stinknormalen Schulmädchen zur erfahrenen Kämpferin, die unsere Welt retten soll. Ob es ihr gelingt?

Absolut fesselnd

Einige von euch kennen Autor Chris Bradford vielleicht bereits durch seine Erfolgs-Serie „Bodyguard“. Allein in Deutschland hat Bradford fast eine Million Bücher verkauft. Entsprechend groß kündigte der Verlag den ersten Band seiner neuen Trilogie an – zu Recht! Bradford ist ein Meister. Im Schreiben und in vielem anderen auch. Als Musiker trat er schon vor der englischen Queen auf. Als Recherche für seine erste Buch-Reihe ließ er sich zum Leibwächter ausbilden. Und seit frühester Kindheit praktiziert er verschiedene Kampfkunst-Arten.

Für „Soul Hunters“ reiste Bradford um die Welt (waren das noch Zeiten, als man noch verreisen konnte!), um die Kulturen zu studieren, die nun in seiner Geschichte vorkommen. „Alles, um meine Bücher effektvoll und trotzdem authentisch schreiben zu können“, sagt er selbst.

Und genauso ist Gennas Geschichte – rasant, spannend, abenteuerlich, ein bisschen aberwitzig, absolut fesselnd. Wer Lara Croft oder Indiana Jones mag, wird dieses Buch lieben!

„Soul Hunters“ (Band 1) von Chris Bradford, 384 Seiten, ab 12 Jahre, cbj Verlag, 17 Euro.








Weitere Topthemen aus der Region:
  • Archiv
    Durch Zufall zum Amt gekommen
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Lorenz Brennecke: Vom Torhüter zum Torjäger
    Mehr
  • Bad Harzburg
    Seniorenheim Waldhöhe: Baustart im Frühsommer?
    Mehr
  • Region
    OP, FFP, P95? - Was Sie zur neuen Maskenpflicht wissen müssen
    Mehr
  • Bad Harzburg
    Im St.-Andreas-Gemeindehaus in Bündheim wird der Hochwasserschaden behoben
    Mehr