Donnerstag, 29.10.2020

"Jujutsu Kaisen": Hunger auf Dämonenfinger

Leserbrief

Yuji Itadori ist stark. Sehr stark. Deswegen möchte der Trainer der Schule ihn auch für sein Sport-Team gewinnen. Der begabte Teenager hat allerdings überhaupt keine Lust darauf. Da er allerdings einem Schul-Klub angehören muss, hat Yuji sich für die Okkultismus-AG entschieden. Er glaubt zwar nicht an übersinnliche Erscheinungen oder Dämonen, aber die Mitgliedschaft ist ja auch nur Mittel zum Zweck.

Echtes okkultes Stück

Diese Einstellung ändert sich schlagartig, als die beiden anderen AG-Mitglieder an ein tatsächlich okkultes Stück geraten. Und das versiegelte Artefakt ist gefährlich. Die beiden neugierigen Schüler brechen die Siegel und bringen sich damit in Lebensgefahr. Denn das okkulte Stück ist der Finger eines mächtigen Dämons – und es lockt andere Dämonen an, die ihre Macht damit vergrößern wollen.

Alarmiert von dem plötzlich auftauchenden Magier Megumi Fushiguro, versucht Yuji seine Mitschüler zu retten. Doch so stark er auch ist: Gegen Dämonen kommt auch er nicht an.

Kurzerhand entschließt er sich, den dämonischen Finger zu essen – und überlebt diesen für Menschen eigentlich tödlichen Happen. Damit hat er allerdings auch sein Todesurteil unterschrieben, denn nun ist Yuji selbst ein Dämon.

Eigentlich müsste Megumi ihn nun töten. Allerdings wittert dieser in Yujis Widerstandskraft großes Potenzial – und trifft eine folgenschwere Entscheidung.

Albtraum-Material

Gege Akutamis „Jujutsu Kaisen“ ist eine spannende Mischung aus den Genres Magische Schule und Dämonenjagd mit einer gehörigen Prise Martial Arts und heroischer Tragödie. Auch Fans von Horror-Geschichten kommen auf ihre Kosten – denn die Dämonen, ihre Vorgehensweise und ihr Aussehen sind durchaus Albtraum-Material.

Der saubere, moderne Stil und die dynamischen Zeichnungen Akutamis lassen beim Lesen keine Langeweile aufkommen. Wobei die klassische Schwarz-Weiß-Optik hilft, die Übersicht zu behalten. Der recht rasanten Entwicklung der Geschichte und der lebhaften Erzählweise kann man gut folgen. Der Spannungsbogen ist schön straff.

In Deutschland sind bisher sieben Bände von „Jujutsu Kaisen“ bei Kazé erschienen (inklusive Band 0). Band sieben ist für Anfang November angekündigt. Der achte Band soll im Januar 2021 erscheinen.

„Jujutsu Kaisen“ Band 1 von Gege Akutami, Kazé, 192 Seiten, 6,95 Euro









Weitere Topthemen aus der Region:
  • Region
    Reha-Klinik: Aus zum Jahresende
    Mehr
  • Liebenburg
    Ein Gremium mit viel Gesprächsbedarf
    Mehr
  • Langelsheim
    Neuer Geschäftsführer für PPM
    Mehr
  • Goslar
    Mehr Grillo-Jobs durch Solidarität
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Harzer Galopper laufen der Musik hinterher
    Mehr