Freitag, 14.08.2020

Viel Interesse an Nationalpark-Führungen

Leserbrief
Kommentieren

Torfhaus. Nachdem im Nationalpark Harz der Betrieb Corona-bedingt heruntergefahren wurde, sind inzwischen die meisten Einrichtungen wieder geöffnet. Auch die Führungen haben begonnen. Dabei sei erfreulich, wie hoch die Nachfrage nach der vorübergehenden Zwangspause nun ist, wie Pressesprecher Friedhart Knolle mitteilt.

Offenbar gibt es viele Gäste, die Nachholbedarf haben und gerne wieder an Aktivitäten mit anderen Menschen teilnehmen. „Dabei wird selbstverständlich auf die notwendigen Hygieneregeln geachtet“, betont er. Diese seien aber draußen in der Natur viel einfacher einzuhalten als in geschlossenen Räumen. Das Nationalpark-Besucherzentrum auf Torfhaus hat bereits an mehreren Terminen eine zweite Gruppe geöffnet, um der großen Nachfrage gerecht zu werden. „Ich freue mich, dass so viele wieder Lust haben, mit uns in der beeindruckenden Nationalpark-Wildnis unterwegs zu sein“, sagt die begeisterte Zentrumsleiterin Heike Albrecht-Fechtler. „Schade ist es, wenn wir doch einzelnen Teilnehmerinnen und Teilnehmern absagen müssen. Es lohnt sich also, sich rechtzeitig anzumelden.“

Kenntnisse erweitern

Es zahle sich aus, so Knolle, dass das Team um die Biologin auch im Bereich der Freiwilligenausbildung engagiert sei. Dadurch hätten zahlreiche Ehrenamtliche die Möglichkeit, die eigenen Kenntnisse zu erweitern und sich in der Natur- und Wildnisbildung auszuprobieren. So übernehmen diejenigen Familienführungen, die ein freiwilliges ökologisches Jahr oder einen Bundesfreiwilligendienst leisten. Die Betreuerin einer Ferienfreizeit dankte beispielsweise begeistert „den jungen Damen“ und berichtet, dass die Kinder noch Tage später vom Moor und den gefundenen Pflanzen erzählt haben: „Es war wirklich toll, wie viel Wissen bei den Kindern vorhanden war. Wir kommen bestimmt einmal wieder.“

Einen Wermutstropfen gibt es laut Knolle trotzdem: „Schmerzlich vermisst werden im Harz natürlich nach wie vor die Schulklassen, die ihre Fahrten für das Jahr 2020 fast ganz ausgesetzt haben.“ Hier hoffen alle Akteure – von den Beherbergungsbetrieben bis zu den Bildungsanbietern – dass die hoffentlich zu erreichende Normalisierung des Schulbetriebs nach den Sommerferien wieder Tagesfahrten oder sogar mehrtägige Fahrten ermögliche.

Wer an einer der Führungen teilnehmen möchte, hat die Wahl zwischen unterschiedlichen Themen (siehe Kasten). Eine Anmeldung per E-Mail an post(at)torfhaus.info oder telefonisch unter (053200) 331790 ist notwendig. red

DIE NÄCHSTEN TERMINE

  • Freitag, 28. August, ab 14 Uhr, „Leise Pfoten – Wilde Wege“: Der Wildkatze auf der Spur Erlebnisführung mit Aktivitäten aus der BUND-Wildkatzenkiste, auch für Familien geeignet.
  • Samstag, 10. Oktober | Montag, 9. November, jeweils ab 10 Uhr, Das Grüne Band – die ehemalige innerdeutsche Grenze erleben. Unterwegs auf den Spuren der Vergangenheit. Rucksackverpflegung, Einkehrmöglichkeit.
  • Freitag, 21. August (13 Uhr) | Mittwoch, 2. September (10 Uhr) | Freitag, 16. Oktober (13 Uhr) | Mittwoch, 21. Oktober (10 Uhr), Der Ruf der Wildnis – Kehren die Wölfe zurück in den Harz? Erlebnisführung auf den Spuren der Beutegreifer, für Familien.
  • Samstag, 22. August, 10 Uhr, Im Herzen des Nationalparks: Große Exkursion zum Scharfenstein. Eine Wanderung ins Herz des Nationalparks.
  • Dienstag, 25. August, ab 10 Uhr, Mit dem Biologen über das Moor – Moorexkursion im Nationalpark. Für alle, die es ganz genau wissen wollen.
  • Donnerstag, 27. August (10 Uhr) | Freitag, 23. Oktober (14 Uhr), Borkenkäfersprechstunde – Spaziergang zum Wald-Wandel-Weg. Mit Informationen zur Walddynamik im Nationalpark.
  • Samstag, 29. August (10 Uhr), Mit dem Stahlross in die Wildnis – Mountainbike-Tour mit Informationen rund um den Nationalpark. Besprechung der Route vor der Tour, Fahrrad mitbringen oder Ausleihe vor Ort möglich
  • Sonntag, 20. September (Tag des Geotops, 10 Uhr) | Montag, 12. Oktober (13 Uhr), Blick ins Innere – Geologische Exkursion Mit dem Geologen Carsten Pohle geht es auf eine Reise ins Innere der Erde. 








Weitere Topthemen aus der Region:
  • Bad Harzburg
    Schrott bei Elektrocycling gerät in Brand
    Mehr
  • Langelsheim
    500.000 Euro für Straßenreparaturen
    Mehr
  • Bad Harzburg
    Haftstrafen für Einbruch in Göttingeröder Wohnhaus
    Mehr
  • Langelsheim
    Ortsrat: In der Kreuzallee soll künftig Tempo 30 gelten
    Mehr
  • Braunlage
    Die schönsten Melodien der Filmmusik
    Mehr