Montag, 25.05.2020

Diversity Day: TU Clausthal zeigt Flagge für Vielfalt

Leserbrief
Kommentieren

Clausthal-Zellerfeld. Unter dem Motto „#FlaggefürVielfalt!“ findet am Dienstag zum achten Mal der bundesweite Diversity-Tag statt, erstmals ist auch die TU Clausthal dabei.

Im Dezember 2019 hat die TU Clausthal die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet, da die Vielfalt und Heterogenität ihrer Beschäftigten und Studierenden eine Bereicherung für die Hochschule und ein großes innovatives Potenzial darstelle, wie die Hochschule mitteilt.

Besonders von Vielfalt geprägt

Die Technische Universität Clausthal ist in einer besonderen Weise von Vielfalt geprägt, weil an ihr Menschen verschiedener ethnischer Herkunft (Migrationshintergrund), mit unterschiedlichem Geschlecht (bzw. geschlechtlicher Identität), sozialem Hintergrund, Alter und mit Behinderung (bzw. chronischen Erkrankungen) arbeiten und studieren.

„Als öffentliche Einrichtung erfüllt die Harzer Universität dabei eine besondere Vorbildfunktion und nimmt eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung wachsender gesellschaftlicher Vielfalt ein“, sagt Professorin Heike Schenk-Mathes, die Vizepräsidentin für Gleichstellung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Alle Angehörigen der TU Clausthal bildeten gemeinsam ein großes gemischtes Team.

Charta der Vielfalt

Die Charta der Vielfalt ist eine Arbeitgeber- und Arbeitgeberinneninitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen (www.charta-der-vielfalt.de/diversity-tag/). Sie wurde im Dezember 2006 ins Leben gerufen. Seitdem haben 3400 Unternehmen und Institutionen mit insgesamt 13,3 Millionen Beschäftigten die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Träger der Initiative ist der seit 2010 gemeinnützige Verein Charta der Vielfalt. Dieser nahm 2011 unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel seine Geschäfte auf. Ziel der Initiative ist es, die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Arbeitswelt in Deutschland voranzubringen. Organisationen sollen ein Arbeitsumfeld schaffen, das frei von Benachteiligungen ist.

In diesem Jahr beteiligt sich die TU Clausthal zum ersten Mal am Deutschen Diversity-Tag. Durch die Covid-19-Pandemie allerdings nicht, wie geplant, im Rahmen des Campuslaufs, sondern als Online-Aktion. Die TU Clausthal setzt Dienstag in ihren Online-Medien Zeichen für Vielfalt. Einen Tag lang wird die Startseite der TU Clausthal mit einem Bild unterschiedlichster Menschen als Symbol für Vielfalt alle Besucherinnen und Besucher begrüßen. Auch auf ihren Social-Media-Seiten bringt sich die TU Clausthal ein.

Praktische Auswirkungen

Mit der Aktion „soll allen Angehörigen der Universität Wertschätzung entgegengebracht werden, da sie mit ihren vielfältigen Kompetenzen und Persönlichkeiten eine ständige Bereicherung der Hochschule sind. Diese Vielfalt verbindet uns alle als Team“, sagt Dr. Natalia Schaffel-Mancini, die Gleichstellungsbeauftragte der TU Clausthal. „Gleichzeitig möchten wir auf die Bedeutung des Diversity-Managements für die praktische Umsetzung der Chancengleichheit aufmerksam machen.“ Die Chancen und Potenziale dieser Vielfalt zu nutzen sei auch künftig der Weg der TU. red









Weitere Topthemen aus der Region:
  • Bad Harzburg
    Auf den Spuren des Glasbläserhandwerks bei Bad Harzburg
    Mehr
  • Goslar
    Sarah Connor kommt nach Goslar
    Mehr
  • Langelsheim
    Zwei Jahre vom Auftrag bis zur Auslieferung von neuem Einsatzfahrzeug
    Mehr
  • Braunlage
    Neues Gasthaus an alter Stelle in Oderbrück?
    Mehr
  • Lokal-Sport
    VfL Oker/TSKV will „blödes Jahr“ vergessen lassen
    Mehr