Dienstag, 12.06.2018

Vorgängername besser als Straßenbezeichnung

Leserbrief
Kommentieren
Mehr zum Thema
 
Schneckenkamp macht das Rennen

Sieglinde Bauer, Goslar, zum Artikel „Schneckenkamp macht das Rennen“ (GZ vom 2. Juni 2018)

Es scheint eine verbreitete Vorstellung zu sein, dass Straßennamen hauptsächlich die Funktion haben, damit eine Persönlichkeit zu ehren, und viele sehen bei der Vergabe eines neuen Straßennamens eine willkommene Gelegenheit, damit ihre Weltanschauung zu dokumentieren. Der eigentliche Zweck eines Straßennamens aber ist doch die genaue Bezeichnung einer Örtlichkeit. Wenn hierfür schon ein Vorgängername bekannt ist, sollte man ihn möglichst weiter benutzen.

Hierdurch entstehen schöne, kurze, oft anschauliche Straßennamen, die in Goslar zum Beispiel Kornstraße, Vogelsang, Petersilienstraße. Schwerfällig und unpraktisch hingegen sind die durch Bindestriche zerteilten Personennamen-Gebilde. Auch haben all solche Namen nicht das Geringste mit der von ihnen bezeichneten Örtlichkeit zu tun, sondern sie sind nur Ausdruck der ideologischen oder politischen Einstellung des Namensgebers. Diese Methode ist bis zum Extrem in der ehemaligen DDR angewandt worden, wo die „gewachsenen“ alten Namen der Stadtzentren konsequent ausgelöscht worden sind durch die bekannte uniforme sozialistische Namensgebung.

Die Innenstadt von Goslar ist von einer solchen Manie zum Glück verschont geblieben, wenn man auch hier zwei mindestens 600 Jahre alte Namen durch Personennamen ersetzt hat, nämlich die Judenstraße (Charley-Jacob-Straße) und die Wasserstraße (Amsdorfgasse). In solchen Fällen sollte man den ehemaligen Namen auf einem Zusatzschild wenigstens mit anzeigen.







Weitere Topthemen aus der Region:
  • Archiv
    Starkregen sorgt für Überflutungen
    Mehr
  • Archiv
    Vatertagstouren starten sonnig
    Mehr
  • Archiv
    Donnerwetter zum Vatertag
    Mehr
  • Archiv
    Stichwahl in der Stadt Oberharz nötig
    Mehr
  • Archiv
    Motorradsaison startet nur teilweise ruhig
    Mehr
  • Archiv
    Die AWO hat noch eine neue Chance
    Mehr
  • Archiv
    Hohe Jagdziele für das kommende Jahr gesteckt
    Mehr
  • Archiv
    48 Stände, aber nur ein kleiner Kinderflohmarkt
    Mehr
  • Archiv
    Musik wie „ein leichter Seewind“
    Mehr
  • Archiv
    Spielzeit zweimal 45 Minuten, Pause und Zugabe
    Mehr