Freitag, 30.08.2019

Von Budapest nach Goslar

Leserbrief

Goslar. „Wir haben sehr gerne Gäste hier in Goslar, und ich freue mich, auch euch bei uns willkommen zu heißen“, begrüßt Bürgermeisterin Renate Lucksch die am Vorabend mit dem Zug angereisten Schüler.

Eine fast tausendjährige Tradition in Goslar: Der Eintrag ins Gästebuch der Stadt.
Aus Budapest stammen die dreizehn 15- bis 16-Jährigen Ungarn, die sich zusammen mit ihren „Austauschgeschwistern“ und begleitenden Lehrern im Großen Heiligen Kreuz eingefunden haben. In Budapest gehen sie auf das Kempelen-Farkas-Gymnasium. In Goslar besuchen sie das Christian-von-Dohm-Gymnasium. Neben dem Unterricht werden sie dort auch an einem Kooperationsprojekt der Schule mit der TU-Clausthal teilnehmen. Beide Schulen arbeiten seit mehreren Jahren gemeinsam an dem Projekt „Mining in Europe“.

Die jungen Besucher erwartet in Goslar noch einiges. Neben einer Stadtralley und Besichtigungen des Rammelberges und der Kaiserpfalz, steht auch das Sykrope in Bad Harzburg auf dem Programm. blz








Weitere Topthemen aus der Region:
  • Lokal-Sport
    HSG Liebenburg-Salzgitter verliert Saisonauftakt
    Mehr
  • Lokal-Sport
    VfL Liebenburg siegt letztlich souverän
    Mehr
  • Lokal-Sport
    WSV Wiedelah erobert Tabellenführung zurück
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Menke führt GSC zum klaren Sieg gegen Üfingen
    Mehr
  • Lokal-Sport
    TSG Bad Harzburg spielt wie aus einem Guss
    Mehr