Dienstag, 31.07.2018

Italienisches Schiff bringt gerettete Migranten nach Libyen

Rom (dpa) - Ein italienisches Schiff hat im Mittelmeer gerettete Migranten zurück nach Libyen gebracht. Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen erklärte, der Fall werde geprüft. Libyen sei kein sicherer Hafen und diese Handlung könnte internationales Recht verletzt haben. Die Zeitung «La Repubblica» berichtete, die Migranten hätten keine Möglichkeit gehabt, einen Asylantrag zu stellen. Bei dem Schiff handelt es sich um ein Versorgungsschiff, das unter italienischer Flagge fährt, aber für eine libysche Offshore-Ölplattform im Einsatz ist.