Montag, 25.11.2019

Streik fürs Klima

Leserbrief

Goslar. Am 20. September haben über 500 Goslarer zusammen mit 1,4 Millionen Menschen deutschlandweit für einen besseren Klimaschutz demonstriert. Am selben Tag stellte die Bundesregierung ihr Klimapaket vor, welches laut Klimaforschern nicht ausreichend sei.
Die Gruppe „Fridays for Future“ (FfF) ruft deshalb am Freitag, 29. November erneut zu einer Demonstration in Goslar auf. Der Treffpunkt ist um 14 Uhr am Bahnhof der Kaiserstadt.

Laut FfF werde das selbst gesetzte Klimaziel für 2020 um hundert Millionen Tonnen CO2 jährlich verfehlt. Auch hier im Harz bekämen wir die Folgen des Klimawandels schon jetzt zu spüren.

Da die UN-Staaten vom 2. bis 13. Dezember auf einer Klimakonferenz in Madrid über die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens beraten, sei es laut FfF nun umso wichtiger, nicht nachzulassen, sondern von der deutschen Regierung einen konsequenteren Klimaschutz einzufordern.

„Mit der Demonstration wollen wir diese Forderung nach Madrid mitgeben. Von den dort getroffenen Entscheidungen hängt die Zukunft unserer Umwelt direkt ab“, so Marlene Burkhardt von „Fridays for Future“ Goslar. red









Weitere Topthemen aus der Region:
  • Goslar
    Ein halbes Dutzend ist noch im Topf
    Mehr
  • Goslar
    GZ-Geschäftsstelle öffnet wieder für Kunden
    Mehr
  • Goslar
    Worthschule: Eltern werden befragt
    Mehr
  • Oberharz
    Nationalpark-Touren starten wieder
    Mehr
  • Liebenburg
    Das Kultfrühstück lockt auch zu Corona-Zeiten
    Mehr