Montag, 05.03.2018

Spannende Frage: Wer ist der Mörder?

Leserbrief
Kommentieren

Ein toter Schüler. Vier Verdächtige. Alle mit Motiv. Aber keiner will es gewesen sein. Wer lügt? Das gilt es herauszufinden in „One Of Us Is Lying“. Wer von ihnen hat etwas so Ungeheuerliches zu verbergen, dass jemand dafür sterben musste?

Simon, Urheber der berüchtigten Gossip-App der Schule, wollte am nächsten Tag nämlich vier saftige Schlagzeilen online platzieren. Im Visier: Nate (Drogendealer der Highschool), Addy (Schönheitskönigin), Cooper (Sport-Ass) und Bronwyn (Streberin). Genau die vier, die mit Simon in einem Raum waren, als er starb. Die Polizei ermittelt wegen Mordes. Tatsächlich wurde jeder der Vier in eine kleine Falle gelockt. Nun kämpfen sie um die Wahrheit und halten uns Leser so in Atem.

Brodelnde Gerüchteküche

Am Pranger stehend, müssen die Schüler nach Verbündeten suchen. Aber niemand vertraut mehr irgendwem. Die Gerüchteküche an der Highschool brodelt heftiger als ein Vulkan. Online wird getuschelt, gerätselt, gepöbelt und gemobbt. Und ganz schnell wird aus einer Homecoming-Queen oder dem Football-Star das neueste Opfer...

Jemanden auf dem Schulhof fertig machen? Von gestern. Heute läuft das alles online, ganz von selbst. Wie gnadenlos eine solche Hetzjagd sein kann, bekommen in dieser Geschichte selbst die Coolen zu spüren. Abwechselnd aus der Sicht der vier Hauptcharaktere erzählt, bleibt die Story permanent extrem spannend. Puzzleteile werden aufgedeckt, zusammengefügt, Figuren agieren überraschend, entwickeln sich – und der Leser kann fleißig miträtseln.

Ganz nebenbei entsteht aus dem Mut der Verzweiflung heraus auch noch eine kleine, zarte Liebesgeschichte. Insgesamt steckt also sogar noch mehr drin als zunächst gedacht, genau wie in den Figuren. Ob am Ende die große Bombe platzt? Findet es heraus, es lohnt sich.

„One Of Us Is Lying“ von Karen M. McManus, 448 Seiten, ab 12 Jahren, cbj Verlag, 18 Euro







Weitere Topthemen aus der Region:
  • Bad Harzburg
    Hauptbelastungszeuge erscheint erneut nicht vor Gericht
    Mehr
  • Region
    Asklepios investiert zehn Millionen Euro
    Mehr
  • Goslar
    Feuerwehr-Rente: SPD-Lob für den Schecke-Vorstoß
    Mehr
  • Braunlage
    Live-Musik auf zwei Bühnen zum Stadtfest in St. Andreasberg
    Mehr
  • Braunlage
    Grote wehrt sich gegen Denkmalschutz
    Mehr