Dienstag, 13.03.2018

Mit Moral und Ethik nichts zu tun

Leserbrief
Kommentieren

Dr. Gabriele Löffler, Goslar, zum Artikel ’“Die endlose Gewalt wird sich fortsetzen“‘ (GZ vom 8. März 2018/Eingang: 9. März 2018)

Es ist sicher richtig, dass die Handlungen der verschiedenen Akteure in Syrien –sei es der Iran, die Türkei, das Assad-Regime, Saudi-Arabien wie auch die westlichen Staaten, die USA und auch Deutschland, um nur einige zu nennen –mit Moral, Ethik oder anderen hehren Werten nichts zu tun haben.

Aber der Subtext des Vortrags schien zu besagen: Wenn ihr nicht vorher eine Analyse der gesellschaftlichen Kräfte gemacht habt, hat es keinen Wert, sich gegen Ungerechtigkeit und Willkür einer Diktatur zu wehren.

Und zu den zynischen Rückkehr-Vorschlägen: Herr Lüders kann ja mal die syrische Staatsbürgerschaft erwerben und sich in Aleppo niederlassen.







Weitere Topthemen aus der Region:
  • Archiv
    Starkregen sorgt für Überflutungen
    Mehr
  • Archiv
    Vatertagstouren starten sonnig
    Mehr
  • Archiv
    Donnerwetter zum Vatertag
    Mehr
  • Archiv
    Stichwahl in der Stadt Oberharz nötig
    Mehr
  • Archiv
    Motorradsaison startet nur teilweise ruhig
    Mehr
  • Archiv
    Die AWO hat noch eine neue Chance
    Mehr
  • Archiv
    Hohe Jagdziele für das kommende Jahr gesteckt
    Mehr
  • Archiv
    48 Stände, aber nur ein kleiner Kinderflohmarkt
    Mehr
  • Archiv
    Musik wie „ein leichter Seewind“
    Mehr
  • Archiv
    Spielzeit zweimal 45 Minuten, Pause und Zugabe
    Mehr