Donnerstag, 08.03.2018

Längere Öffnungszeiten waren eine gute Idee

Leserbrief
Kommentieren

Heidemarie Anders, Goslar, zum Artikel „Eine personelle Runderneuerung zum 1. Mai“ (GZ vom 7. März 2018/Eingang: 7. März 2018)

Die Idee zu den längeren Öffnungszeiten des Silberbornbades (vom Februar 2018) war mal eine besonders gute. Schade, dass sie wieder verworfen wurde!

Ich würde sogar noch einen Schritt weitergehen und es um einen Spiel- und Spaßbereich erweitern, denn so etwas gibt es hier in unserem Bereich nicht. In den außerhalb der Sommerferien liegenden Ferienzeiten ist das Bad meistens geschlossen. Das Aquantic ist keine Alternative, weil – wie man mir sagte –dieses nur ein Sportbad sei.

Also muss man sich mit den Kindern auf den Weg machen nach Seesen, Wernigerode, Quedlinburg ... Die bekommen das hin! Warum ist das hier nicht möglich? Vielleicht wäre das ein Renner und möglicherweise würden dann auch die Besucherzahlen steigen. Auf allen Ebenen soll der Tourismus gefördert werden; hiermit spräche man das Klientel der Familien mit (kleinen) Kindern an. Für diese Zielgruppe könnte meiner Meinung nach in unserem Raum noch deutlich mehr getan werden.







Weitere Topthemen aus der Region:
  • Archiv
    Starkregen sorgt für Überflutungen
    Mehr
  • Archiv
    Vatertagstouren starten sonnig
    Mehr
  • Archiv
    Donnerwetter zum Vatertag
    Mehr
  • Archiv
    Stichwahl in der Stadt Oberharz nötig
    Mehr
  • Archiv
    Motorradsaison startet nur teilweise ruhig
    Mehr
  • Archiv
    Die AWO hat noch eine neue Chance
    Mehr
  • Archiv
    Hohe Jagdziele für das kommende Jahr gesteckt
    Mehr
  • Archiv
    48 Stände, aber nur ein kleiner Kinderflohmarkt
    Mehr
  • Archiv
    Musik wie „ein leichter Seewind“
    Mehr
  • Archiv
    Spielzeit zweimal 45 Minuten, Pause und Zugabe
    Mehr