Montag, 29.04.2019

Kunterbuntes musikalisches Showpaket im Jugendzentrum

Leserbrief

Goslar. Eine vielfältige Stilmischung bestimmte den Samstagabend im Jugendzentrum B6. Die Goslarer Music Scene lud zu einem ihrer regelmäßigen Konzerte ein.

Der rocklastige Abend wurde von drei musikalischen Urgesteinen aus Goslar eröffnet – „Three“. Die Brüder Ralf und Uwe Dobrick holten zusammen mit Joe Linkert eine musikalische Ära zurück auf die Bühne. Mit Coversongs quer durchs Rock-Genre konnte die Formation begeistern. Von Eric Clapton bis Stevie Wonder war alles im Repertoire. Durch laute Zugabe-Rufe aus dem Publikum wurde der Auftritt der Vorband noch etwas verlängert.

Als Hauptact standen „Rough Silk“ auf der Bühne, die Band existiert schon seit 2011 und veröffentlichte zehn Alben. Nach mehrfacher Neuformierung stehen die Musiker aus Schaumburg seit zwei Jahren wieder vermehrt live auf der Bühne, aber auch ein neues Album ist im Programm. Wie der Name schon vermuten lässt, wurden Songs von rau bis soft gespielt, wobei die Band sich musikalisch kaum auf einen bestimmten Stil festlegen lässt. Mit im aktuellen Bühnenprogramm sind natürlich auch Songs aus dem neuen Album „Progressive Oi!-Pop“ – gleichnamig zu dem variantenreichen Mischstil, mit dem die Band ihr Genre selbst bezeichnet. Von Blues über Reggae bis zu Hardrock wurde ein kunterbuntes musikalisches Showpaket geboten.







Weitere Topthemen aus der Region:
  • Region
    Quedlinburg: Eine Stadt verlebt ein Jahr im Party-Modus
    Mehr
  • Goslar: unzugeordnet
    Gabriels Wahlwette
    Mehr
  • Langelsheim
    Braune Hecken müssen stehen bleiben
    Mehr
  • Braunlage
    Thema: „Die Sprache des (Rechts)-Populismus’“
    Mehr
  • Liebenburg
    Galloways helfen bei Pflege im Unterholz
    Mehr