Mittwoch, 05.02.2020

Kulinarische Vielfalt des Harzes erleben

Leserbrief
Kommentieren

Harz. Zum achten mal laden die Harzer Gourmettage zu köstlichen Entdeckungstouren durch die Küche der Region und besondere Restaurants ein. Jetzt legt die GLC Glücksburg Consulting AG als Veranstalter mit ihren Partnern das Programm 2020 vor. Informationen zu den einzelnen Gourmet-Tage-Events sind unter anderem auf www.oberharz.de und in den Tourist-Informationen Oberharz erhältlich. Neu in diesem Jahr ist eine Ausweitung des Programms hin zu lukullischen Genüssen, die nicht ausschließlich im hochpreisigen Segment angesiedelt sind. So kosten die Tickets diesmal von 32 bis 95 Euro pro Person, je nach gewähltem Event und Stil.

„Die Spitzenqualität der Top-Restaurants, aber auch urtypischen Harzer Gerichte sind für Koch- und Kulinarik-Fans, die nicht aus der Region kommen, besondere Erlebnisse“, so Edith Brasche, Vorstand der GLC Glücksburg Consulting AG. Die Harzer Gourmet-Tage stellen traditionell zu jeder Jahreszeit einen Harzer Hochgenuss vor. Die dabei engagierten Betriebe setzen auf saisonale und regionale Produkte und hohe Qualität.

Der Klosterkrug Wöltingerode macht den Auftakt der 8. Harzer Gourmet Tage am 4. April. Gestartet wird mit einer individuellen Brennereiführung samt Verkostung erlesener Brände und Liköre in der klostereigenen Brennerei. Im Anschluss empfangen Hoteldirektor Wolfgang Kolb und das Team des Klosterhotels Wöltingerode um Küchenchef Thorsten Arnau ihre Gäste und servieren lauwarme Hummerschaumklößchen, eine Essenz vom Fasan, einen Rehrücken Sous vide mit geräuchertem Lauch sowie einen Karottenkuchen „Klosterkrug“ mit Sanddorneis.

Das traditionsreiche Restaurant Behnecke im Romantik Hotel Braunschweiger Hof in Bad Harzburg steht seit mehr als 125 Jahren für gehobene Gastlichkei. Am 15.Mai servieren die Gastgeber-Familie Bartels und die Küchenleitung Helmut Söffge, Carsten Valentin und Daniel Wedde ein 5-Gänge-Gourmet-Menü, vom Amuse Gueule über Charlotte von weißem Spargel mit Füllung von geräuchertem Harzer Forellenfilet, Cremesuppe von der Mairübe, tranchierter Rücken vom Maibock bis hin zur Variation von Erdbeere, weißer Schokolade und Nougat. Als Begleitprogramm erwartet die Gäste eine geführte Weindegustation.

Traditionell kreativ geht es am 4.Oktober im Landhaus Schulze in Herzberg nach den Rezepten von „Oma Käthe“ weiter. Passend zur Jahreszeit gibt es ein Erntedankfest-Buffet der besonderen Art. Alle Speisen werden unter Verwendung hochwertiger Produkte von regionalen Zulieferern von Küchenchef Ulf Wachsmuth zubereitet.

Hochwertige Wellness-Küche und Weindegustation bietet zum Abschluss der Harzer Gourmet-Tage 2020 das Romantische Winkel SPA & Wellness Resort mit Küchenchef Andreas Knott am 7. November in Bad Sachsa. Darunter eine Trilogie vom Rind, Rahmsuppe vom Wirsing mit Räucherforelle und Apfel sowie in Wildkräutern gebratenes Filet vom Hirsch, eine Variation vom Apfel mit Vanille und Nougat.

Da die Anzahl der Plätze pro Gourmettage-Veranstaltung begrenzt ist, sind Buchungen für die Einzeltermine schon jetzt möglich auf www.harzer-gourmettage.de.