Freitag, 05.01.2018

Knallerei zu Silvester ist eine Katastrophe

Leserbrief
Kommentieren

Sabine Hanisch, Goslar, zum Artikel „Eine Silvesternacht mit Höhen und Tiefen“

(GZ vom 2. Januar 2018/Eingang: 4. Januar 2018)

Ich liebe es, wie viele andere auch, Silvester zu ignorieren – dies kommt wohl einer Todsünde gleich!

Die Knallerei ist wirklich eine Katastrophe. Irgendwie passiert immer etwas. Von mir aus sollte die Ballerei untersagt werden. Feuerwerk, Leuchtraketen und Wunderkerzen – kein Thema, aber das andere – nein, danke! Davon abgesehen, dass dies auch einiges Geld kostet, ist es nervig und laut – auch für die Tiere!







Weitere Topthemen aus der Region:
  • Archiv
    Stichwahl in der Stadt Oberharz nötig
    Mehr
  • Archiv
    Motorradsaison startet nur teilweise ruhig
    Mehr
  • Archiv
    Die AWO hat noch eine neue Chance
    Mehr
  • Archiv
    Hohe Jagdziele für das kommende Jahr gesteckt
    Mehr
  • Archiv
    48 Stände, aber nur ein kleiner Kinderflohmarkt
    Mehr
  • Archiv
    Musik wie „ein leichter Seewind“
    Mehr
  • Archiv
    Spielzeit zweimal 45 Minuten, Pause und Zugabe
    Mehr
  • Archiv
    3. Metal Feast lässt Halle beben
    Mehr
  • Archiv
    Tatkräftiger Verein pflegt den Friedhof
    Mehr
  • Archiv
    Eine Sternwarte für alle Menschen
    Mehr