Freitag, 20.04.2018

Khloé schießt Tristan in den Wind

Leserbrief
Kommentieren

Sie hat es endlich getan: Medienberichten zufolge hat Khloé Kardashian Tristan Thompson aus dem gemeinsamen Haus in Cleveland rausgeschmissen. Nachdem, was sich der Basketball-Profi in der vergangenen Zeit alles erlaubt hat, ist das für alle sicherlich ein nachvollziehbarer Schritt. Der 27-Jährige hat seine hochschwangere Freundin betrogen, und von diesem Fremdgeh-Skandal sind auch noch pikante Aufnahmen im Netz gelandet. Seitdem überschlagen sich die Nachrichten über die beiden ja förmlich.

Das große Drama begann, als Khloé von den Affären ihres Partners erfahren hat. Für jeden ist so eine Nachricht der absolute Horror, bei dem Model kommt aber hinzu, dass sie im neunten Monat schwanger war. Angeblich hat sie das so geschockt, dass sie mit frühzeitigen Wehen ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Eigentlich hätte es sich Khloé aber auch schon vorher denken können, dass es Tristan mit der Treue nicht ganz so ernst nimmt, schließlich hat er seine ehemalige Freundin Jordan Craig für Khloé verlassen, als auch sie hochschwanger war.

Zwischenzeitlich kam in den Medien immer wieder auf, dass sich Khloé eine Mitschuld an der Fremdgeh-Aktion von Tristan gebe. Völlig überwältigt von den Glücksgefühlen über die Geburt ihrer Tochter, soll sie fast schon die Affären vergessen haben und ihren Partner sogar vor ihrer Familie gerechtfertigt haben. Sie begründete seine Fremdgeh-Aktion damit, dass sie schwanger war und seine sexuellen Bedürfnisse nicht befriedigen konnte.

Offenbar ist Khloé aber wieder auf den Boden der Tatsachen gekommen und hat gemerkt, dass das die Affäre auch nicht entschuldigt. Sie hat ihren Kerl in den Wind geschossen. Was aber nicht ganz zu ihrer Handlung passt, ist, dass ihre Tochter den Namen ihres vermeintlichen Expartners trägt: Ironischerweise heißt das Mädchen mit Vornamen True. Es scheint, als ob Khloé jedem zeigen will, dass es eine wahre Thompson ist. Eine andere Möglichkeit wäre aber auch, dass sie betonen will, dass die Welt mehr Ehrlichkeit braucht. Eure Corinna







Weitere Topthemen aus der Region:
  • Archiv
    Engel auf dem Seil
    Mehr
  • Archiv
    Starkregen sorgt für Überflutungen
    Mehr
  • Archiv
    Vatertagstouren starten sonnig
    Mehr
  • Archiv
    Donnerwetter zum Vatertag
    Mehr
  • Archiv
    Stichwahl in der Stadt Oberharz nötig
    Mehr
  • Archiv
    Motorradsaison startet nur teilweise ruhig
    Mehr
  • Archiv
    Die AWO hat noch eine neue Chance
    Mehr
  • Archiv
    Hohe Jagdziele für das kommende Jahr gesteckt
    Mehr
  • Archiv
    48 Stände, aber nur ein kleiner Kinderflohmarkt
    Mehr
  • Archiv
    Musik wie „ein leichter Seewind“
    Mehr