Donnerstag, 07.12.2017

Kein Einzelfall: Fehler bei der Postzustellung

Leserbrief
Kommentieren

Peter Grönewäller, Goslar, zum Artikel „Post kommt spät oder falsch an“ (GZ vom 1. Dezember 2017/Eingang: 5. Dezember 2017)

Das Problem gab es nicht nur in Lutter. Ich wohne seit über zehn Jahren in einem Haus mit sechs Wohnungen. Auch ich hatte zwei Mal Wahlbenachrichtigungen im Briefkasten, die an eine gänzlich unbekannte Person gerichtet war. Wenn das kein Einzelfall gewesen ist, stellt sich die frage, wie sicher unser Wahlverfahren noch ist?



Weitere Topthemen aus der Region:
  • Archiv
    Interesse der Öffentlichkeit ist gering
    Mehr
  • Archiv
    Ein weißes Wochenende – und dann?
    Mehr
  • Archiv
    Feuerwehr-Übung stellt schwierige Aufgaben
    Mehr
  • Archiv
    Feierlicher Advent mit den Service-Clubs
    Mehr
  • Archiv
    Zehn neue Schilder
    Mehr
  • Archiv
    Besinnlichkeit trifft Temperament
    Mehr
  • Archiv
    Harzklub bittet zum Basteln und Backen
    Mehr
  • Archiv
    Neue Mitte wird erstmals zum Treffpunkt
    Mehr
  • Archiv
    Preis für Clausthaler Forscher
    Mehr
  • Archiv
    Selten waren so viele Sternsinger im Einsatz
    Mehr