Montag, 04.12.2017

Irrationale Polemik rund ums Glyphosat

Leserbrief
Kommentieren

Martin Haase, Liebenburg, zum Artikel „Überraschende Wende im Zoff um Glyphosat“ (GZ vom 29. November 2017/Eingang: 29. November 2017)

Endlich ein Artikel, der die irrationale Polemik rund ums Glyphosat objektiv beschreibt. Hierin wird deutlich, dass die vermeintliche Krebsgefahr nicht existiert und auf einer Fälschung des IARC zurückzuführen ist. Alle anderen Institutionen konnten keine Krebsgefahr feststellen. Der zuständige Fachminister und sich der Wissenschaft verpflichtend fühlende Jurist Schmidt hat demnach vollkommen korrekt bei der EU abstimmen lassen. Wenn das der ihrem Bauchgefühl folgenden Umweltministerin und Sozialwissenschaftlerin nicht gefällt, kann sie ja ein Zeichen setzen und zurück treten.







Weitere Topthemen aus der Region:
  • Archiv
    Starkregen sorgt für Überflutungen
    Mehr
  • Archiv
    Vatertagstouren starten sonnig
    Mehr
  • Archiv
    Donnerwetter zum Vatertag
    Mehr
  • Archiv
    Stichwahl in der Stadt Oberharz nötig
    Mehr
  • Archiv
    Motorradsaison startet nur teilweise ruhig
    Mehr
  • Archiv
    Die AWO hat noch eine neue Chance
    Mehr
  • Archiv
    Hohe Jagdziele für das kommende Jahr gesteckt
    Mehr
  • Archiv
    48 Stände, aber nur ein kleiner Kinderflohmarkt
    Mehr
  • Archiv
    Musik wie „ein leichter Seewind“
    Mehr
  • Archiv
    Spielzeit zweimal 45 Minuten, Pause und Zugabe
    Mehr