Montag, 04.03.2019

Große Pläne mit„Local Heroes“

Leserbrief

Goslar. Die Junge Bühne ist auch in diesem Jahr wieder da. Ein weiteres großes Projekt 2019 wird der „Local Heroes“ Band-Contest sein, der nach Goslar kommt. Auf der Jahreshauptversammlung der Goslarer Music Scene (GMS) stand vor allem der Rückblick auf das vergangene Jahr im Mittelpunkt. Am Ende eines ereignisreichen Jahres, zog der 1. Vorsitzende Mario Dörr eine positive Bilanz. Hauptpunkte der Versammlung waren besondere Ehrungen, eine neue Geschäfts- und Vereinsordnung.

Im vergangenen Jahr sind zehn neue Mitglieder dem Verein beigetreten. Seit der letzten Jahreshauptversammlung hat die GMS fünf Konzerte veranstaltet. Insgesamt stiegen die Besucherzahlen leicht an, jedoch gab es Probleme mit der Werbung für die Veranstaltungen, die in Zukunft aber verbessert werden soll.

Einstimmige Vorstandswahlen

Die Vorstandswahlen verliefen reibungslos und ohne Gegenstimmen. Vorsitzender bleibt Mario Dörr. Sebastian Mehring stand dieses Jahr als 2. Vorsitzender nicht zur Wahl, Christiane Lange übernimmt seinen Posten für die kommenden zwei Jahre. Kassenwart bleibt Sonja Markus, auch der Schrift- und Pressewart Ulrich Matthey wurde wiedergewählt. Beisitzer wurden für Stefanie Flügel, Marvin Werner und Andreas Pagels.

Die finanzielle Situation entspricht den Erwartungen des Vereins. In diesem Jahr soll vor allem das Vereinsleben gestärkt. Außerdem soll auf dem Erfolg des vergangenen Jahres aufgebaut werden. Regelmäßige Vereinsabende, Knobelturniere und ein Festivalbesuch sollen dabei helfen.ppo








Weitere Topthemen aus der Region:
  • Bad Harzburg
    Shoppen ganz in Ruhe ohne Schlange zu stehen
    Mehr
  • Oberharz
    Oberharzer Knuffeltheater bringt Boyles „Das Licht“ auf die Bühne
    Mehr
  • Goslar
    Dioxin: Umweltministerium startet Dauermessung
    Mehr
  • Goslar
    Sänger und Gitarrist aus Australien zu Gast
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Damen-Staffel läuft auf einstelligen Platz
    Mehr