Freitag, 21.12.2018

Geschenke selbstgemacht: Kräuter-Badesalz

Leserbrief

Wohlig warm umschwimmt das Wasser den Körper. Der ganze Raum duftet nach Kräutern. Die Winterzeit ist Badesaison. Mit nur wenigen Zutaten kann man ein Kräuter-Badesalz mit einer Duftnote herstellen, die der Beschenkte besonders gern riecht.

Dafür braucht es grobes Meersalz, frische Kräuter nach Wahl, ein Glasgefäß, einen Mörser, einen Teelöffel oder Trichter, eine Schere oder ein Hackmesser, Band und Schmuck zum Dekorieren sowie, wenn gewünscht, naturreine ätherische Öle.

Die Kräuter mit der Schere klein schneiden oder hacken und in den Mörser füllen. Grob mörsern, sie sollten nicht total matschig sein. Nach Belieben einige Tropfen naturreines ätherisches Öl untermischen. Naturrein bedeutet, dass das Öl wirklich nur aus der namensgebenden Pflanze ohne Zusätze besteht.

Wer wie auf dem Bild verschiedenfarbige Salzschichten möchte, füllt nun nach und nach etwas Salz in den Mörser. Unter leichtem Drücken mit den Kräutern vermengen – so nimmt das Salz die hellgrüne Farbe an.

Abwechselnd reines Meersalz und die Salz-Kräutermischung mit Löffel oder Trichter in das Glasgefäß füllen. Zum Schluss mit Band und Schmuck verzieren. saf







Weitere Topthemen aus der Region:
  • Goslar
    Mit detektivischer Arbeit zur richtigen Diagnose
    Mehr
  • Bad Harzburg
    Politiker besichtigen Kindergarten Göttingerode
    Mehr
  • Langelsheim
    Die Meilerfreunde bauen ein Köhlerdorf
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Tom Buchholz schafft Sprung in die Top 20
    Mehr
  • Liebenburg
    Film zeigt Entstehung der Skulptur
    Mehr