Mittwoch, 19.09.2018

Geplatztes Outing: Ernie und Bert doch nur beste Freunde

Leserbrief

Es ist die Nachricht, die sich seit Anfang der Woche in den Medien tummelt. Ernie und Bert sollen schwul sein. Das schrieb zumindest das Magazin „Queerty“, das ein Interview mit Mark Saltzman, Autor der Sesamstraße, führte. Doch jetzt dementiert der Schriftsteller das Outing gegenüber der „New York Times“. Er sei falsch verstanden worden.

Der Stein kam ins Rollen, als Saltzman auf die Frage, ob die Kindheitshelden schwul seien, antwortete: „Ohne große Agenda habe ich beim Schreiben von Bert und Ernie immer gedacht, das seien sie.“ Für Medien und Fans war das ein gefundenes Fressen, denn das Gerücht, dass die Sesamstraßen-Stars homosexuell seien, ist hartnäckig. Seit Jahren wird gemunkelt, dass die Beiden mehr als nur Mitbewohner oder gute Kumpels sind. Schließlich haben sich die Zwei wie ein altes Ehepaar verhalten: Sie konnten nicht miteinander, aber auch nicht ohne. Sie haben sich leidenschaftlich gern über die Macken des anderen aufgeregt, aber sich am Ende des Tages wieder versöhnt.

Puppen nicht auf sexuelle Orientierung festlegen

Als „Queerty“ nun von einem Outing sprach, hat sich die Fangemeinde bestätigt gefühlt, die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Doch jetzt der herbe Rückschlag: Mark Saltzman rudert zurück. In seinen Aussagen im Interview habe er sich nur auf seine langjährige Beziehung zu seinem Lebensgefährten bezogen. Genau wie Ernie und Bert wären die beiden zwei gegensätzliche Charaktere gewesen, die sich dennoch geliebt haben. Mark Saltzman wollte nie so weit gehen und sagen, dass Ernie und Bert schwul sind. Ihm sei es wichtig, die Puppen nicht auf eine sexuelle Orientierung festzulegen.

Auf Twitter heiß es von den Machern der Sesamstraße ebenfalls: „Ernie und Bert sind beste Freunde.“ Ähnliche Statements hatte es in den vergangenen Jahren immer wieder gegeben. Franz Oz, der lange Zeit Puppenspieler von Bert war, fragt in den sozialen Medien, warum es wichtig sei, ob die beiden schwul wären. Er weist zudem daraufhin, dass Menschen – Puppen natürlich auch – so viel mehr ausmacht als nur ihre sexuelle Orientierung. Und sind wir doch mal ehrlich: Mit Ernie und Bert hatten wir eine schöne Kindheit, sie haben uns zum Lachen gebracht. Und dabei ist es doch total nebensächlich, ob sie hetero, homo oder sonst was sind. 








Weitere Topthemen aus der Region:
  • Goslar
    Fackelwandern und Geschichten
    Mehr
  • Oberharz
    „Guck doch mal, ob da noch jemand wartet“
    Mehr
  • Braunlage
    Rettungswagen braucht eine neue Behausung
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Nordharzer Duo bleibt auf Verfolgerposition
    Mehr
  • Bad Harzburg
    Sternsinger üben für den Einsatz
    Mehr