Montag, 10.06.2019

Eskalation rund um "Landjugendfeier"

Leserbrief

Ganz offenkundig außer Kontrolle geriet die Situation im Umfeld der "Landjugendfeier" am frühen Sonntagmorgen in Bockenem. Von 3.30 Uhr an waren laut Polizei mehrere Beamte im Einsatz, um die Lage zu beruhigen und die Vorfälle aufzunehmen.

Zunächst sei es gegen 3.30 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 35-jährigen Mann aus Lamspringe und einem 26-jährigen Mann aus Bockenem gekommen. Der 35-jährige soll dem jüngeren Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen und gegen den Körper des dann am Boden liegenden Kontrahenten getreten haben.

"Pfefferspray" im Einsatz

Als die Polizei den Sachverhalt aufnehmen wollte, sei die Stimmung sehr gereizt gewesen, heißt es im Pressebericht der Polizei Bad Salzdetfurth. Alle Beteiligten hätten deutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke gestanden.

Und auch die Anwesenheit der Polizei konnte nicht sofort für Ruhe soorgen. Noch während der Sachverhaltsaufnahme versuchte der 35-jährige aus Lamspringe einen Bekannten des 26-Jährigen aus Bockenem anzugreifen. Dieser konnte den Faustschlägen jedoch ausweichen. Letztlich konnte der Angriff des Lamspringers durch die Polizeibeamten nur durch den Einsatz von "Pfefferspray" beendet werden. Nach einer ambulanten Behandlung durch eine Rettungswagenbesetzung erhielten die beteiligten Aggressoren Platzverweise.

Bier ins Gesicht geschüttet

Während die polizeilichen Maßnahmen noch liefen, kam es zu einer weiteren Auseinandersetzung. Zunächst schüttete nach dem bisherigen Kenntnisstand ein 20-jähriger Mann einer 21-jährigen Frau, beide aus Bockenem, ein Glas Bier ins Gesicht. Daraufhin kam es zu Streitigkeiten mit einem 21-jährigen Bockenemer, die ebenfalls in einer handfesten Auseinandersetzung und mit Faustschlägen endete. Auch hier konnte die Lage durch die Polizeibeamten beruhigt werden.

Mann von hinten geschubst

Nur wenig später wurde die nächste Körperverletzung angezeigt. Gegen 3.40 Uhr, so die Polizei, war demnach eine 33-jähriger Mann aus Bockenem von einer unbekannten Person von hinten geschubst worden. Hierdurch kam der Mann zu Sturz und verletzte sich leicht am Ellenbogen. Durch den Sturz wurde außerdem sein T-Shirt beschädigt.

Bei den Auseinandersetzungen seien, so die Polizei, unterschiedliche Tätergruppen aktiv gewesen. Alle Beteiligten hätten erheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke gestanden. Die genaueren Hintergründe zu den einzelnen Taten seien derzeit noch unbekannt und Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Die Polizeibeamten hätten in Bockenem mehrere Strafverfahren eingeleitet.

(In der ursprünglichen Polizeimeldung hatte es zunächst "Samstagmorgen" geheißen. Wir haben dies später korrigiert)








Weitere Topthemen aus der Region:
  • Goslar
    Ein Känguru hopst durchs Kraftwerk
    Mehr
  • Goslar
    Große Gästeschar zum 125. Geburtstag
    Mehr
  • Braunlage
    „Nehme es sportlich“
    Mehr
  • Braunlage
    Wahlbeteiligung schlechter als 2011
    Mehr
  • Braunlage
    „Nicht enttäuscht“
    Mehr