Donnerstag, 05.09.2019

Es ist mal wieder Zeit für eine köstliche Käse-Pizza

Leserbrief

Ihr wisst noch nicht, was es heute Abend zum Essen geben soll? Ganz klarer Fall: Pizza, denn heute ist schließlich der Tag der Käse-Pizza.

Wer sich diesen speziellen Feiertag ausgedacht hat, ist mal wieder nicht so sicher, doch das dürfte für die meisten von uns Nebensache sein – Pizza braucht keine Rechtfertigung. Der Grundstein für den weltweiten Siegeszug des deftigen Gebäcks wurde wahrscheinlich im Jahr 1905 im New Yorker Stadtteil „Little Italy“ gelegt. Italienische Einwanderer eröffneten dort die erste Pizzeria des „Big Apple“. Von dort aus entwickelte Pizza sich zu einem der Lieblings-Fast-Foods der Amerikaner. Verknüpft mit dem „American Way of Life“ verbreitete sie sich global.

Ur-Pizza aus Neapel

Die moderne Ur-Pizza stammt übrigens aus Neapel. Dort wurden im 19. Jahrhundert die Teigfladen traditionell mit Käse belegt. Man kann also sagen, dass Käsepizza mit die authentischste Form der Pizza ist. Ähnliche Rezepte gab es bereits im antiken Mittelmeerraum bei den Griechen und Römern, die allerdings ohne Tomatensoße auskommen mussten. Heutzutage haben wir eine riesige Auswahl an verschiedenen Pizzen mit den ausgefallensten Belägen. Zwar sind in Deutschland laut Pizzareport von www.pizza.de Salami- und Schinken-Pizza auf Platz eins und zwei der Beliebtheitsskala. Die Königin der Herzen, die „Margherita“, landet auf dem dritten Platz – eine klassische Käsepizza. Doch das kann sich ab heute ändern. Zum Beispiel mit einer selbst gebackenen „Quattro Formaggi“ (die Rezepte für Grundteig und -soße gibt’s oben). Oder ihr besucht mit Freunden und Familie eure Lieblingspizzeria für eine köstliche „Gorgonzola“. 

 

Rezept für Pizzateig:

für 6 bis 8 dünne Pizzaböden

Zutaten:
1 kg Weizenmehl
1 gestrichener Esslöffel Meersalz
2 Päckchen Trockenhefe (je 7 g)
1 Esslöffel Zucker
4 Esslöffel Olivenöl
650 ml lauwarmes Wasser

1. Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und durchkneten. Das Wasser langsam hinzugeben. Der Teig sollte glatt und nicht nass sein.
2. Teig mit feuchtem Handtuch abgedeckt an einem warmen Ort
30 Minuten gehen lassen.
3. Teig erneut durchkneten, in die Zahl der geplanten Pizzen teilen und auf einem Backblech ausrollen.

 

Rezept für Tomatensoße

für 500 ml Soße

Zutaten:
Olivenöl
4 Knoblauchzehen
1 Bund frisches Basilikum
3 Dosen geschälte Tomaten
(je 400 g)
Meersalz und frisch gemahlener
schwarzer Pfeffer

1. Knoblauch schälen, fein schneiden und mit Olivenöl in einem Topf leicht anbraten.
2. Mit den geschälten Tomaten ablöschen. Die Tomaten in kleine Stücke zerdrücken. Köcheln lassen.
3. Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken. Basilikum hineinzupfen.
4. Auf die Pizzaböden verteilen.









Weitere Topthemen aus der Region:
  • Braunlage
    85-Jähriger bei Unfall schwer verletzt
    Mehr
  • Oberharz
    Führungskräfte lernen in Clausthal
    Mehr
  • Goslar
    „Borch op de Fiene“ erstrahlt im adventlichen Glanz
    Mehr
  • Oberharz
    Stimmungsvolle Klänge in der Kapelle
    Mehr
  • Bad Harzburg
    „Bunte Mischung“ist beim Basar ein Verkaufsschlager
    Mehr