Freitag, 06.09.2019

Ein fröhliches „Kaixo“ aus dem spanischen Baskenland

Leserbrief

Goslar. Die weltoffene Kaiserstadt mit ihren vielen Städtepartnerschaften und die engagierten Schulen locken viele Gäste in den Harz.

Bürgermeister Martin Mahnkopf begrüßte im Großen Heiligen Kreuz am Donnerstag acht Austauschschüler von der Lourdesko Ama-Schule im spanischen Ellorio bei Bilbao. „Wir in Goslar sind offen für verschiedene Kulturen und haben deswegen auch viele Städtepartnerschaften und Austausch-Programme auf vielen Ebenen“, erläutert Mahnkopf. Er sei als Schüler auf diesem Weg nach Schottland gereist und setze sich nun als Bürgermeister besonders für diese Form der Völkerverständigung ein.

Allerdings stehe nicht nur Goslar auf der Liste der Spanier. „Wir werden in Leipzig das Völkerschlacht-Denkmal, das Zeitgeschichtliche Forum und die Nikolai-Kirche besuchen. Und vor der Rückreise nach Spanien, verbringen wir einige Tage in Berlin“, erklärt die Lehrerin Bego Gauregui. Natürlich werden die Schüler auch am Unterricht im Christian-von-Dohm-Gymnasium teilnehmen und Zeit in ihren Gastfamilien verbringen. blz








Weitere Topthemen aus der Region:
  • Lokal-Sport
    HSG Liebenburg-Salzgitter verliert Saisonauftakt
    Mehr
  • Lokal-Sport
    VfL Liebenburg siegt letztlich souverän
    Mehr
  • Lokal-Sport
    WSV Wiedelah erobert Tabellenführung zurück
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Menke führt GSC zum klaren Sieg gegen Üfingen
    Mehr
  • Lokal-Sport
    TSG Bad Harzburg spielt wie aus einem Guss
    Mehr