Montag, 04.12.2017

Ein Rockabend im Jugendzentrum

Leserbrief

Goslar. Drei Hallenser sind mit der Mission unterwegs, die Musik von „Motörhead“ unter die Leute zu bringen – und sie kommen sehr nah ran ans berühmte Original. Ihr Name: „Kilminister“, benannt nach dem berühmten Gründer der Original-Band.

„Motörhead“ gehörten seit ihrer Gründung im Jahr 1975 zu den einflussreichsten Rockbands weltweit. Auch Lemmy Kilmister, Sänger und Bassist, bleibt bei Fans unvergessen. Die Mitglieder von „Motörhead“ beendeten ihre Band-Karriere nach Lemmys Tod im Jahr 2015. Sven „Lemmy“ Büttner, Matthias „Meff“ Schmietzek-Nilius und Olaf „Ole“ Mehl lassen in ihrer „Motörhead“-Tribute-Band die Kraft des Rock’n’ Roll wieder aufleben.

Das Trio stellt am kommenden Samstag im Jugendzentrum B6 sein Repertoire an „Motörhead“-Songs vor. Sie führen quer durch die Band-Geschichte und präsentieren ihr 90 Minuten langes Programm. Als Support stehen vorher die Jungs von „Try-X“ auf der Bühne. Die Metal-Rock-Band nahm unter anderem am Casting für die Junge Bühne 2016 teil. In dieser Band treffen sich verschiedene Generationen und Musikstile; daraus entsteht die für die Gruppe typische „Try-X“-Mischung. Das Ergebnis nennen die Mitglieder „Heavy Power Rock“. Eins ist klar: Die Jungs möchten laut sein und rocken. Der Einlass ist ab 19 Uhr. Die Karten kosten neun Euro. Im Vorverkauf in Minna’s Alter Liebe bekommt ihr sie für acht Euro. cok







Weitere Topthemen aus der Region:
  • Region
    Brückenabrisse für den Autobahnausbau
    Mehr
  • Oberharz
    Ausschreibung für Museums-Konzepte startet
    Mehr
  • Bad Harzburg
    Zwangseinweisung nach Vollrausch-Straftaten
    Mehr
  • Region
    MEINE MEINUNG: Der Internet-Medikus hat Schwächen
    Mehr
  • Lutter
    Netzausbau schreitet in Lutter voran
    Mehr