Montag, 06.05.2019

Die Vienenburg wird „Castle of Costumes“

Leserbrief

Vienenburg. Zur Bühne für die bunten Figuren aus japanischen Zeichentrickfilm-Serien (Animes) und Comics (Mangas) wird am 11. Mai die Vienenburg. Für einen Tag verwandelt sie sich in ein „Castle of Costumes“.

Cosplayer heißen die meist jungen Erwachsenen, die mit selbst geschneiderten Outfits und aufwendigem Make-up in die Rollen ihrer Lieblingsfiguren aus Animes Mangas und Computerspielen schlüpfen. Es ist also ein zeitintensives Hobby bei dem handwerkliches Geschick und Geduld gefragt sind.

Das Programm auf der Vienenburg balanciert zwischen japanischer Tradition und moderner Popkultur. Geplant sind: ein Kostüm-Wettbewerb, Karaoke, die Papierfaltkunst Origami, Musik mit original japanischen Instrumenten sowie eine Fotoausstellung. Außerdem werden Fotoshootings im Burghof und auf dem Turm angeboten. Verkaufsstände bieten vielfältiges Zubehör für Cosplayer und die es werden wollen an.

Zwischen Tradition und Popkultur

Das Burg-Café wird zu einem sogenannten Maid-Café mit selbst gebackenem Kuchen. Auch Maid-Cafés sind ein von Anime und Manga inspirierter japanischer Trend, der um die 2000er in Tokyo aufkam. Maids, was auf Englisch so viel wie Dienstmädchen bedeutet, sind, wie die Bezeichnung schon andeutet, im Dienstmädchenlook gekleidet. Sie zeichnen sich durch zuvorkommende und sehr liebenswerte Umgangsformen aus.

Organisiert wird das ganze von dem Verein Animexx, der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Region Braunschweig-Peine-Wolfsburg und dem Fotoklub Ilsenburg.red/blz








Weitere Topthemen aus der Region:
  • Menschen & Märkte
    Grautöne mit bunten Akzenten sind ganz weit vorn
    Mehr
  • Oberharz
    Zweite integrative Gruppe im Oberharz
    Mehr
  • Braunlage
    Wanderer über Waldwandel aufklären
    Mehr
  • Oberharz
    Enge Zusammenarbeit trägt Früchte
    Mehr
  • Bad Harzburg
    Die Orgel ist seine große Leidenschaft
    Mehr