Dienstag, 08.05.2018

Das Kundenverhalten ist der Hauptgrund

Leserbrief
Kommentieren

Horst Rienitz, Bad Harzburg, zum „nachgedacht: Die Quittung mit Zins und Zinzeszins“ (GZ vom 28.April, Eingang: 30.April 2018)

Das Kundenverhalten ist Hauptgrund für die Schließung kleiner Bankfilialen. Die Niedrigzinsphase hat m. E. dabei eine geringere Bedeutung. Die Differenz zwischen Soll- u. Habenzins, also die Einnahme der Bank, ist fast unverändert geblieben. Deutlich verändert hat sich aber das Kundenverhalten. Niemand läuft mit seinen Rechnungen in die Bankfiliale, um einen Überweisungsträger im Front-Office ausfüllen zu lassen, der dann im Back-Office weiter bearbeitet wird. Heute setzt man sich an den heimischen Computer und erledigt die Überweisung online oder man füllt einen Überweisungsträger zu Hause aus, um ihn per Briefpost an die Bank zu schicken. Wertpapiertransaktionen muss man praktisch per Computer erledigen. Läuft man ein paar Minuten bis zur Bank, lässt dort einen Auftrag ausfüllen, der dann einen Börsenmakler weitergeleitet wird, dann wird der Kurs ein ganz anderer sein, als der, den ich bei meiner Kauf- oder Verkaufsentscheidung im Blick hatte. Hinzu kommt, dass die Sparkassen, die NORD/LB und die Volksbanken im Vergleich zum Wettbewerb mit hohen Gebühren auffallen, worauf die Kundschaft sensibel reagiert und zu anderen Geldinstituten wechselt. Die Schließung kleiner Geschäftsstellen ist nicht bitter sondern eine Notwendigkeit. Banken können nur Geschäftsbereiche erhalten, in denen mindestens eine „schwarze Null“ geschrieben wird. Alternativ müssten die Gebühren erhöht werden, wodurch sie weitere Kunden verlieren würden. Ähnliche Tendenzen sind z. B. auch bei der Post, im Einzelhandel und bei anderen Dienstleistern erkennbar.








Weitere Topthemen aus der Region:
  • Langelsheim
    Neuer Werkraum für die Dorfgemeinschaft
    Mehr
  • Lutter
    Neues Führungsduo für Wallmodens Wehr
    Mehr
  • Langelsheim
    Sieben starke Stimmen
    Mehr
  • Lokal-Sport
    TSV Gielde feiert Schützenfest
    Mehr
  • Lutter
    Ein „Chörchen“ swingt sich durch die Schlagerwelt
    Mehr