Dienstag, 06.02.2018

DDR hatte schlechtere Voraussetzungen

Leserbrief
Kommentieren

Dr. Kurt Neumann, Bad Harzburg, zum Artikel „Die Berliner Mauer steht für Teilung und Einheit“ (GZ vom 5. Februar 2018/Eingang: 5. Februar 2018)

 

Die SBZ/DDR hatte längst keine so günstigen Entwicklungsbedingungen wie die Bundesrepublik. Sie besaß kaum Rohstoffe. Dazu musste sie zahlreiche Demontagen hinnehmen und in erheblichem Umfang Waren in die Sowjet-Union liefern.

Beteiligte sich die Bundesrepublik an den Reparationen zugunsten des Landes, das durch den Überfall der Wehrmacht unglaubliche Verluste an Menschen und Verwüstungen erlitten hatte? Nein. Gesprächsangebote wurden von der Bundesrepublik stets schroff abgewiesen: Die DDR sei nicht aus freien Wahlen hervor gegangen, die Regierung willkürlich eingesetzt. Der schroffe Antikommunismus setzte die NS-Propaganda fast ungehemmt fort. Wer in der Bundesrepublik differenzierte Meinungen äußerte, konnte mit Berufsverboten bestraft werden.

Die wirtschaftlich attraktivere Bundesrepublik oder politische Gängelung in der DDR veranlasste zahlreiche, zum Teil gut ausgebildete Bürger der DDR, “rüber“ zu wechseln. Monatlich um die 30.000. In dieser Situation war der Mauerbau der Versuch, die DDR zu retten und bewaffnete Auseinandersetzungen zwischen Nato und Warschauer Pakt zu vermeiden.

Die DDR war gegenüber der Bundesrepublik eine Art Sozialkonkurrenz, die auch CDU-Regierungen veranlasste, etwa in der Rentenpolitik Fortschritte zu ermöglichen. Nach dem Ende der DDR, die keine Arbeitslosigkeit kannte und Löhne, die zum Leben reichten, opferte ausgerechnet die SPD mit der Agenda 2010 ihren Ruf, die Partei der Gerechtigkeit zu sein.







Weitere Topthemen aus der Region:
  • Archiv
    Engel auf dem Seil
    Mehr
  • Archiv
    Starkregen sorgt für Überflutungen
    Mehr
  • Archiv
    Vatertagstouren starten sonnig
    Mehr
  • Archiv
    Donnerwetter zum Vatertag
    Mehr
  • Archiv
    Stichwahl in der Stadt Oberharz nötig
    Mehr
  • Archiv
    Motorradsaison startet nur teilweise ruhig
    Mehr
  • Archiv
    Die AWO hat noch eine neue Chance
    Mehr
  • Archiv
    Hohe Jagdziele für das kommende Jahr gesteckt
    Mehr
  • Archiv
    48 Stände, aber nur ein kleiner Kinderflohmarkt
    Mehr
  • Archiv
    Musik wie „ein leichter Seewind“
    Mehr