Montag, 09.09.2019

Connichi-Messe: Starke Outfits und buntes Gewusel

Leserbrief

Kassel. „Allein der Schwanz wiegt schon drei Kilo. Den habe ich selbst gemacht, wie das ganze Kostüm“, lacht Valerie. Ihre Freundinnen hätten sie ein wenig dazu gedrängt, sich für die „Connichi“ auch einCosplay-Outfit zuzulegen. „Es macht einfach Spaß und man kann kreativ sein, beim Entwerfen und Nähen im Vorfeld“, sagt sie.

Wie Valerie und ihre Freundinnen sind viele der 27.000 Besucher imCosplay-Outfit zur „Connichi“ 2019 gekommen. Das Cosplay kann aufwendig und detailgenau dem Lieblings-Anime- oder Game-Charakter nachempfunden sein. Es können aber auch nur dezent zum Beispiel ein Paar Stoffohren auf dem Kopf sein.

Auf dem Weg zum Kongress-Palais, wo die „Connichi“ seit 2003 stattfindet, kann man sich jedenfalls nicht verlaufen – im Zweifelsfall muss man den bunten Perücken und fantasievollen Kostümen folgen.

Die größte ehrenamtlich organisierte Manga- und Anime-Messe Deutschlands bietet auch ein kleines Stück Japan zum Anfassen. Auf dem Matsuri (japanisch: Volksfest), das in diesem Jahr erstmals im Rosengarten des Kongress-Palais stattgefunden hat, gibt es neben landestypischen Süßigkeiten und Snacks auch verschiedene Spiele. Auf der Messe selbst sind deutsche Anime- und Mangaverlage, Spielekonsolen-Hersteller und verschiedene Händler vertreten.

Bei Panels, Vorträgen und Workshops haben die Besucher außerdem die Möglichkeit, zum Beispiel verschiedene Kreativ-Schreibtechniken zu lernen, mehr über die japanische Kultur zu erfahren oder mit Manga-Zeichnern zu reden.

Natürlich fehlt bei den vielenCosplayern unter den Besuchern, auch ein entsprechender Wettbewerb nicht. Doch die Hauptsache an den drei Tagen „Connichi“ bleibt für die Fans der Spaß.







Weitere Topthemen aus der Region:
  • Braunlage
    Linie immer noch nicht ausgeschildert
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Nur die B-Junioren des GSC 08 punkten
    Mehr
  • Bad Harzburg
    Der Verkehrsverein rollt auf die „70“ zu
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Vermeintlicher Spieler-Rauswurf führt zu Diffamierungskampagne im Netz
    Mehr
  • Lokal-Sport
    Neues Pferd für Baumgarten
    Mehr