Montag, 07.05.2018

Brennpunkt mit Problembereichen

Leserbrief
Kommentieren

Margit Häger, Bad Harzburg, zur Berichterstattung über den Bad Harzburger Kur- und Wanderbereich (Eingang: 3.Mai 2018)

Der Bereich um den Bad Harzburger Kurpark – mit der Bergbahn, dem Baumwipfelpfad, vielen anderen Angeboten mehr und den angrenzenden Wandergebieten – hat sich dank vieler sehr positiver Aktivitäten und Investitionen zu einem touristischen Brennpunkt entwickelt. Nur die Parkplatz-Situation hält da nicht mit. Wie viele Autofahrer werden nach einer vergeblichen Suche den weiteren Weg in den Oberharz oder zurück nach Hause wählen? Hinzu kommen schlechtes und unkontrollierbares Parken wegen fehlender Markierung und immer größer werdende Schlaglöcher (jedes größer werdende Loch verursacht auch größere Kosten)! Auf den gebührenpflichtigen Parkplätzen seit Jahren ein unhaltbarer Zustand.

Viele Beschwerden kann man sich als Benutzer der Bergbahn vor allem an Sonn- und Feiertagen anhören. Anstehen in der Warteschlange am Kombi-Ticketschalter, nur um eine Fahrkarte für die Bergbahn zu bekommen, ist eine Zumutung für die Fahrgäste. Wie schön war es früher, als man in der Seilbahn-Kabine seine Fahrkarte beim Schaffner lösen konnte. Auch ein Fahrkartenautomat allein für die Bergbahn könnte hier schnelle Abhilfe schaffen. Auch hier gilt es zu investieren, um die Gäste auf Dauer zufrieden zu stellen.








Weitere Topthemen aus der Region:
  • Langelsheim
    Neuer Werkraum für die Dorfgemeinschaft
    Mehr
  • Lutter
    Neues Führungsduo für Wallmodens Wehr
    Mehr
  • Langelsheim
    Sieben starke Stimmen
    Mehr
  • Lokal-Sport
    TSV Gielde feiert Schützenfest
    Mehr
  • Lutter
    Ein „Chörchen“ swingt sich durch die Schlagerwelt
    Mehr